Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

EZB senkt Leitzins: Was es für Sparer und Bankkunden bedeutet

Leitzins auf Rekordtief  

Sparer bekommen Zinsentscheid nur indirekt zu spüren

06.06.2014, 11:22 Uhr | sko, dpa, dpa-AFX, t-online.de

EZB senkt Leitzins: Was es für Sparer und Bankkunden bedeutet. Experte beruhigt: Angesichts der ohnehin niedrigen Spar-Zinsen dürften Bankkunden den EZB-Zinsentscheid nicht direkt spüren (Quelle: dpa)

Experte beruhigt: Angesichts der ohnehin niedrigen Spar-Zinsen dürften Bankkunden den EZB-Zinsentscheid nicht direkt spüren (Quelle: dpa)

Sparer und Bankkunden dürften die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) nicht unmittelbar zu spüren bekommen. "Bei Tagesgeldkonten zum Beispiel liegen die Zinsen derzeit im Durchschnitt bei 0,67 Prozent", sagt Max Herbst von der FMH-Finanzberatung in Frankfurt am Main. Dieses Niveau werde sich voraussichtlich in etwa halten. "Allerdings werden die Zinssätze bei den guten Angeboten vermutlich sinken", warnt der Experte dennoch. Zudem sei mit einem baldigen Anstieg von Spar-Zinsen nun umso weniger zu rechnen.

Die EZB hatte den Leitzins am Donnerstag auf 0,15 Prozent gesenkt. Außerdem müssen Banken erstmals Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parken, statt Kredite zu vergeben.

"Wird nicht unbedingt sichtbar sein"

Diese Kosten holen sich Geldinstitute nach Ansicht von Herbst aber unter Umständen bei ihren Kunden wieder rein. "Das wird aber vermutlich nicht unbedingt sichtbar sein", erklärt der Zinsexperte.

Spielraum gebe es unter anderem bei den bonitätsabhängigen Krediten. "Auch die Dispo-Zinsen werden nicht unbedingt nachgeben", vermutet Herbst. Die Einführung zusätzlicher Gebühren nach der EZB-Entscheidung, zum Beispiel für Girokonten, erwartet Herbst aber nicht: "Dazu ist dieser Markt zu empfindlich."

"Darf nicht zu Lasten der Verbraucher gehen"

Unmittelbar nach der Zins-Entscheidung der EZB hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzvb) die Banken-Branche aufgefordert, dass die Folgen nicht auf dem Rücken der Bankkunden ausgetragen werden dürfen. So wird befürchtet, dass die Banken die von den obersten Währungshütern beschlossenen Strafzinsen für Banken an ihre Kunden weitergeben könnten.

Der Chef des vzbv, Klaus Müller, verwies deshalb auf die Zusicherung von Bankenvertretern wie den Sparkassen-Präsidenten Georg Fahrenschon, dafür nicht die Verbraucher zu belasten. "Dass die Übertragung geldpolitischer Impulse nicht funktioniert, darf nicht zu Lasten der Verbraucher gehen", forderte der oberste deutsche Verbraucherschützer.

Kein Zinsanstieg in absehbarer Zeit

Derweil betont FMH-Experte Herbst, dass die EZB-Entscheidung für Verbraucher vor allem eine Signalwirkung habe. Sie bedeute, dass die Zinsen in absehbarer Zeit nicht steigen werden. Doch statt über die niedrigen Zinsen bei der Hausbank zu lamentieren, können Bankkunden sich bei der Konkurrenz umsehen. Unter den europäischen Instituten oder den Direktbanken gibt es noch solche, die Zinssätze jenseits der Ein-Prozent-Grenze für das Tagesgeld zahlen.

AnzeigeTagesgeldvergleich
Konditionen vergleichen

Vergleichen Sie hier verschiedene Anbieter und finden so das beste Tagesgeld-Angebot für sich

Höhere Zinsen versprächen auch Festgeld-Anlagen und Aktienfonds, sagt Daniel Dodt vom Vergleichsportal Toptarif. Gut beraten sei, wer sein Erspartes breit streue: ein Teil auf ein Tagesgeldkonto, auf das der Sparer auch kurzfristig Zugriff hat, ein zweiter Teil in Festgeld-Anlagen mit unterschiedlichen Laufzeiten und ein dritter Teil etwa in Aktienfonds.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe