Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Verbraucher >

Ab 1. August: Das ändert sich bei Mindestlohn, KfW und Mietrecht

...

Bahncard, KfW-Gelder, Mietrecht  

Das ändert sich für Verbraucher im August

01.08.2015, 08:04 Uhr | dpa-AFX, dpa, t-online.de

Ab 1. August: Das ändert sich bei Mindestlohn, KfW und Mietrecht  . Bei energetischen Sanierungsmaßnahmen winken Häusle- oder Wohnungsbesitzern künftig höhere Förderbeträge. (Quelle: imago)

Bei energetischen Sanierungsmaßnahmen winken Häusle- oder Wohnungsbesitzern künftig höhere Förderbeträge. (Quelle: imago)

Der August bringt einige wichtige Änderungen mit sich, von denen Verbraucher kräftig profitieren können. So gibt es für Kunden der Bahn künftig neue, zum Teil günstigere Bahncard-Angebote. Haus- oder Wohnungsbesitzer können sich über eine höhere KfW-Förderung bei energetischen Sanierungen freuen und zugunsten von Mietern tritt die Mietpreisbremse ab August in einem weiteren Bundesland in Kraft.

Mietpreisbremse: Das Instrument zur Vermeidung unverhältnismäßiger Mietpreissteigerungen gilt ab August auch für Bayern. In insgesamt 144 bayerischen Kommunen wird sie eingeführt. Die Mietpreisbremse gilt für Gebiete "mit angespannten Wohnungsmärkten", die von den einzelnen Bundesländern festgelegt werden. Sie sieht vor, dass bei Wiedervermietungen die Miete nicht mehr als zehn Prozent über der örtlichen Vergleichsmiete liegen darf. Die Mietpreisbremse gibt es bereits in Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen.

KfW-Förderung: Die Förderbank KfW ändert zum 1. August die Konditionen für das Programm "Energieeffizient Sanieren" (151/152). Unterstützt werden ab dem Stichtag energieeffiziente Maßnahmen an Wohngebäuden, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 1. Februar 2002 gestellt wurde. Bisher gilt hier noch der 1. Januar 1995 als Grenze. Außerdem wird der Förderhöchstbetrag pro Wohneinheit bei einer Sanierung zum KfW-Effizienzhaus erhöht: Er steigt von 75.000 Euro auf 100.000 Euro.

AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 

Unterhaltszahlungen: Trennungskinder bekommen ab dem 1. August einen höheren Unterhalt. In der neuen "Düsseldorfer Tabelle" werden die Bedarfssätze von Millionen unterhaltsberechtigten Kindern zum ersten Mal seit 2010 wieder erhöht. Zuvor waren zweimal die Selbstbehalte der Unterhaltszahler - das sind in der Regel die Väter - erhöht worden. Im Durchschnitt gibt es etwa 3,3 Prozent mehr Geld.

Bafög: Studenten können ab August bereits dann Bafög bekommen, wenn sie nur eine vorläufige Zulassung zum Masterstudium haben - bisher ging das nicht. Voraussetzung ist allerdings, dass sie innerhalb eines Jahres eine endgültige Zulassung erhalten. Ist das nicht der Fall, müssen sie das Geld zurückzahlen. Bisher hatten Studierende nach dem Bachelorabschluss und vor der Aufnahme des Masterstudiums häufig mit einer Finanzierungslücke zu kämpfen.

Mindestlohn: Ab dem 1. August wird es für Arbeitgeber beim Mindestlohn leichter. So brauchen sie keine Arbeitszeitaufzeichnungen mehr zu erstellen, falls der regelmäßige Lohn eines Arbeitnehmers mehr als 2000 Euro brutto beträgt und das Nettogehalt für die jeweils letzten zwölf Monate ausgezahlt wurde. Seit 1. Januar 2015 entfallen die Aufzeichnungen bei einem Monatslohn von 2958 Euro brutto.

Mindestlohn für Frisöre: Frisöre bekommen ab dem 1. August deutschlandweit mehr Geld. Grund ist, dass für sie ab sofort der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gilt. Bislang haben angestellte Frisöre in den neuen Bundesländern 7,50 Euro in der Stunde bekommen, in Westdeutschland acht Euro. Für Auszubildende gilt der Mindestlohn allerdings nicht, und zwar ebenso wenig wie für Praktikanten, die nicht länger als drei Monate beschäftigt werden.

Neues Bahncard-Modell: Die Deutsche Bahn peppt ihr Bahncard-Angebot auf: Künftig sind alle Karten - die BahnCard 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100 - als Probe-Angebote für drei Monate erhältlich. Die BahnCard 25 und die BahnCard 50 laufen danach als Abo weiter, sofern sie nicht gekündigt werden. Die BahnCard 100 geht nicht in ein Abo über.

Für Jugendliche und Erwachsene bis zum Alter von 26 Jahren wird zudem die My BahnCard 50 eingeführt. Sie ist mit 69 Euro pro Jahr deutlich günstiger als die konventionelle BahnCard 50, die 255 Euro kostet.

EU-Erbrecht: Ab dem 17. August gilt in Deutschland das neue EU-Erbrecht. Es regelt, welches nationale Recht angewendet wird, wenn Vermögen im EU-Ausland vererbt wird. Mit dem neuen Erbrecht wird auch ein neues Dokument eingeführt: das europäische Nachlasszeugnis. "Das Nachlasszeugnis ist vergleichbar mit dem in Deutschland bekannten Erbschein", erklärt Rechtsanwalt Hubertus Rohlfing aus Hamm. Es soll helfen, grenzüberschreitende Erbfälle leichter anzuerkennen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018