Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

GKV-Vergleich: So finden Sie die beste gesetzliche Krankenkasse

GKV-Vergleich  

So finden Sie die beste gesetzliche Krankenkasse

17.01.2016, 12:05 Uhr | Von Annika Krempel und Julia Rieder, Finanztip

Millionen Verbraucher suchen gerade nach einer neuen Krankenkasse. Weil die alte Kasse mehr Geld will. Oder weil der Zusatzbeitrag schon immer zu hoch war. Oder weil der Service nicht gepasst hat. Oder weil die alte Kasse schon mehrfach bestimmte Leistungen nicht zahlte.

Für all diese Probleme hat Finanztip eine Lösung: Wir zeigen Ihnen, welche der 40 bundesweit zugänglichen Krankenkassen die preiswerteste ist. Wir zeigen Ihnen auch, welche gesetzlichen Kassen besonders leistungsstark sind. Und wir zeigen Ihnen, welche dieser Kassen guten Service bieten und mit hoher Wahrscheinlichkeit in Ihrer Nähe auch eine Geschäftsstelle haben.

Warum jetzt ein Wechsel sinnvoll ist

Das Thema ist in diesem Januar besonders akut, weil zwei Drittel aller Krankenkassen die Beiträge erhöht haben. Die große DAK mit mehr als sechs Millionen Versicherten erhöhte um 0,6 Prozentpunkte auf 16,1 Prozent, die Viactiv sogar auf 16,3 Prozent. Im Durchschnitt kostet die Krankenversicherung dagegen 15,7 Prozent.

Sparen ist deshalb besonders einfach: Sie brauchen nur den Beitrag zu vergleichen und im Zweifel zu wechseln. Weniger Beitrag bedeutet nicht weniger Leistung – im Gegenteil, wie unser Test ergeben hat.

Die Preis-Leistungs-Siegerin

Sehr gute Zusatzleistungen bietet die HKK. In unserem Leistungstest von bundesweit vertretenen Krankenkassen war sie der drittbeste Anbieter. Mit 15,19 Prozent ist die HKK außerdem die günstigste. Nur einige regionale Krankenkassen sind noch günstiger. Ein Berliner Durchschnittsverdiener mit 3000 Euro brutto spart 27 Euro Monat für Monat, wenn er von der DAK zur HKK wechselt.

Die Leistungsstarke

Wenn Sie einen besonders leistungsstarken Vertrag suchen, sind Sie nach unserer Analyse bei der Hanseatischen Krankenkasse (HEK) besonders gut aufgehoben. Diese verlangt mit 15,6 Prozent zwar etwas mehr als die HKK, erfüllt aber von unseren 24 Leistungskriterien fast alle. Sie leistet unter anderem einen Zuschuss bei Homöopathie, bezahlt viele zusätzliche Vorsorgeleistungen wie Reiseimpfungen und übernimmt bei bestimmten Ärzten auch die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung.

Die Servicestarke

Etwas komplizierter wird es, wenn Sie sich über mangelhafte Serviceleistungen Ihrer Krankenkasse geärgert haben. Beim Servicetest der Stiftung Warentest hat die TK, die Techniker Krankenkasse, in den vergangenen Jahren immer besonders gut abgeschnitten. Sie ist bundesweit vertreten, verlangt ebenfalls 15,6 Prozent Beitrag und hat rund 250 Geschäftsstellen, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine in Ihrer Nähe. 

Insgesamt bietet die TK gute Zusatzleistungen in allen Bereichen. Nur nicht bei der Zahnvorsorge. Wer eine Zahnreinigung von der Krankenkasse bezahlt haben möchte oder mehr Geld für den Zahnersatz, ist bei der TK falsch.

Die Beste für Zähne und Alternativmedizin

Besonders viel Geld für die Zähne, aber auch besonders ausgeprägte Sonderleistungen in der Alternativmedizin gibt es bei der BKK24 – eine typische Single-Krankenkasse. Legen Sie dagegen Wert auf Schwangerschaftsvorsorge oder zusätzliche Untersuchungen für Kinder, sind Sie dort nicht gut aufgehoben. Und billig ist die BKK24 mit einem Beitragssatz von 15,7 Prozent auch nicht.

Sie können kaum etwas falsch machen

Noch nicht in der richtigen Kasse? Macht nichts. 95 Prozent der Leistungen sind bei allen identisch. Auch regionale Krankenkassen bieten oft gute Leistungen, teilweise sogar zu einem besonders günstigen Beitrag. Schauen Sie sich also auch bei den IKKs und BKKs in Ihrer Region sowie in Sachsen und in Sachsen-Anhalt auch bei der AOK um.

Richtig schlecht versichert sind Sie bei keiner Kasse. Richtig schlecht organisiert sein kann eine Kasse aber schon, und dann kommt der eigentlich ordentliche gesetzliche Schutz nicht ordentlich bei Ihnen an.

Mit den von uns empfohlenen Kassen sollte Ihnen das nicht passieren. Denn wir haben ohnehin nur die untersucht, die von vornherein ein erhöhtes Leistungsversprechen abgegeben haben.

Ganz egal, wie Sie sich entscheiden: Sie haben das Recht, Ihre Kasse ohne weiteren Grund alle 18 Monate frei zu wechseln – selbst ohne Beitragserhöhung.

Mehr dazu finden Sie im Ratgeber bei Finanztip.de.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe