Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Grauer Kapitalmarkt: So riskant sind Geldanlagen

...

Regelverschärfung und Totalverlust  

So riskant sind Geldanlagen auf dem Grauen Kapitalmarkt

25.01.2018, 11:52 Uhr | dpa

Grauer Kapitalmarkt: So riskant sind Geldanlagen. Für Anleger des Windkraft-Spezialisten Prokon sah es nach dem Insolvenzantrag düster aus. Das zeigt: Geldanlagen am Grauen Kapitalmarkt sind riskant. (Quelle: dpa/Axel Heimken)

Für Anleger des Windkraft-Spezialisten Prokon sah es nach dem Insolvenzantrag düster aus. Das zeigt: Geldanlagen am Grauen Kapitalmarkt sind riskant. (Quelle: Axel Heimken/dpa)

Der Begriff "Grauer Kapitalmarkt" steht für Anlageprodukte, die nicht an der Börse gehandelt werden – also etwa für Unternehmensbeteiligungen, nachrangige Darlehen an Unternehmen oder sogenannte geschlossene Fonds. Doch: Geldanlagen auf dem Grauen Kapitalmarkt sind riskant. Denn bei all diesen Produkten besteht das Risiko des Totalverlustes.

Diesen Geldanlagen ist eines gemeinsam: "Sie sind weniger stark reguliert als die meisten anderen Produkte des Weißen Kapitalmarkts, in die Anleger in der Regel ihr Geld investieren", sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Vieles, was früher grau war, ist heute etwas weißer: Denn Produkte, die lange Zeit dem Grauen Kapitalmarkt angehörten, sind in den vergangenen Jahren strenger reguliert worden.

Der Finanzexperte nennt ein Beispiel: "Anbieter geschlossener Fonds müssen sich jetzt beispielsweise an Vorgaben im Kapitalanlagegesetzbuch halten." Das bedeutet, sie müssen Anlegern etwa ein Produktinformationsblatt zur Verfügung stellen. Dennoch warnt er: "Auch wenn die Regeln verschärft wurden, hat sich am hohen Risiko der Produkte nichts geändert." Sie machen in seinen Augen keinen Sinn für Privatanleger, die Kapital etwa fürs Alter aufbauen wollen.

Transparenz und Vorgaben verringern Risiko

Für Anleger ist die Regulierung von Geldanlagen nicht immer einfach zu erkennen. Ein wichtiges Kriterium laut Nauhauser: Unterliegen die Institute einer speziellen Aufsicht – wie etwa Versicherungen oder Banken? Werden sie nicht direkt beaufsichtigt, kann die Geldanlage selbst strengen Regeln unterworfen sein – etwa dem Kapitalanlagegesetzbuch oder dem Wertpapierhandelsgesetz.

So müssen etwa Herausgeber von Aktien, Anleihen und anderen Wertpapieren, die an der Börse täglich gehandelt werden, strenge Vorgaben beachten – also ein höchstmögliches Maß an Transparenz über das Unternehmen und seine finanzielle Situation herstellen. Fehlt es an solchen Regeln, wie beim Grauen Kapitalmarkt, ist Vorsicht angebracht.

Auf Grauem Kapitalmarkt droht auch Totalverlust

Denn: Geldanlagen auf dem Grauen Kapitalmarkt, wie Geschlossene Fonds, Genussrechte und Direktbeteiligungen, sind durchaus riskant, weil bei all diesen Produkten das Risiko des Totalverlusts besteht. Das ist Anlegern aber offenbar häufig nicht bewusst, wenn sie solche Anlagen kaufen, wie eine Stichprobe des "Marktwächters Finanzen" der Verbraucherzentralen zeigt: Danach waren 60 Prozent der Anleger eigentlich auf der Suche nach einer sicheren Kapitalanlage.

Die Experten der Verbraucherzentrale Hessen analysierten 358 Rechtsberatungen der Verbraucherzentralen zu Schadensfällen auf dem Grauen Kapitalmarkt. Das Ergebnis: In 300 Fällen sahen die Berater grundsätzlich Ansprüche auf Schadenersatz gegeben. In 105 Fällen waren die Ansprüche aber verjährt. Im Durchschnitt hatten die Anleger laut Studie 23.000 Euro in den Grauen Kapitalmarkt investiert.

Ein weiteres Ergebnis: In 70 Prozent der Fälle standen die Anleger in einer engeren Beziehung zum Vermittler. Jede vierte Kapitalanlage wurde im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis vermittelt. Bei 45 Prozent der Fälle bestand eine mehrjährige Geschäftsbeziehung zum Vermittler.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018