Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Direkt-Überweisung als einzige Gratis-Zahlart nicht zumutbar

...

Neues Urteil  

Direkt-Überweisung als einzige Gratis-Zahlart nicht zumutbar

20.07.2017, 12:31 Uhr | Dirk Averesch, dpa-tmn

Direkt-Überweisung als einzige Gratis-Zahlart nicht zumutbar. Ein Mann am Notebook bezahlt mit Kreditkarte (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Kerkez)

Häufig fallen für das Zahlen mit Kreditkarte im Internet Gebühren an. (Symbolbild) (Quelle: Kerkez/Thinkstock by Getty-Images)

Sofort-Überweisung, Zahlung per Kreditkarte oder Vorkasse. Beim Bezahlen im Internet haben Kunden nur wenige Möglichkeiten, die kostenlos sind. Ein neues Urteil soll die Rechte der Verbraucher stärken.

Geht es im Internet ans Bezahlen, muss Verbrauchern gesetzlich immer mindestens eine zumutbare Gratis-Zahlungsart angeboten werden. Dienstleister für direkte Überweisungen gehören nicht dazu. Darauf weist der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hin. Er beruft sich auf eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Az.: KZR 39/16), der damit ein Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main bestätigt hat (Az.: 2-26 O 458/14). Zwar sei das Geschäftsmodell solcher Dienste, denen man für eine direkte Überweisung einen kurzzeitigen Zugriff auf sein Bankkonto gewähren muss, grundsätzlich zulässig.

Zahlungsart nicht zumutbar

Die Richter halten solche Dienste aber als einzige kostenlose Zahlungsart für unzumutbar, "da der Verbraucher nicht nur mit einem Dritten in vertragliche Beziehungen treten muss, sondern diesem Dritten auch noch Kontozugangsdaten mitteilen muss und in den Abruf von Kontodaten einwilligen muss".

In dem Fall hatte ein Reiseportal zur Bezahlung eines gut 120 Euro teuren Inlandsfluges die Zahlung mit Kreditkarte nur gegen ein zusätzliche Entgelt in Höhe von knapp 13 Euro sowie die Zahlung per Direktüberweisungs-Dienstleister als einzige entgeltfreie Alternative angeboten. Dagegen hatte der vzbv geklagt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018