Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Erivan Haub: Langjähriger Tengelmann-Chef im Alter von 85 Jahren gestorben

Erivan Haub ist tot  

Langjähriger Tengelmann-Chef im Alter von 85 Jahren gestorben

12.03.2018, 20:21 Uhr | AFP, dpa

Erivan Haub: Langjähriger Tengelmann-Chef im Alter von 85 Jahren gestorben. Langjähriger Chef der Tengelmann-Gruppe: Erivan Haub ist im Alter von 85 Jahren unerwartet gestorben. (Quelle: dpa)

Langjähriger Chef der Tengelmann-Gruppe: Erivan Haub ist im Alter von 85 Jahren unerwartet gestorben. (Quelle: dpa)

Der langjährige Chef der Tengelmann-Gruppe, Erivan Haub, ist tot. Er starb bereits am 6. März unerwartet im Alter von 85 Jahren, wie Tengelmann mitteilt. Haub habe erst wenige Tage zuvor mit seiner Frau Helga die Diamantene Hochzeit auf seiner Ranch in Wyoming in den USA gefeiert. Er starb demnach in Pinedale in Wyoming.

Haub war von 1969 bis 2000 Geschäftsführer der Tengelmann-Gruppe. Dazu gehören unter anderem die Baumarktkette Obi und der Textildiscounter Kik. Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann verkaufte sein Sohn im vergangenen Jahr an Edeka.

Haub hatte 2000 die Geschäfte an seine Söhne übertragen, saß aber noch im Unternehmensbeirat. Mit Vollendung seines 80. Geburtstags zog er sich endgültig ins Privatleben zurück, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Sein Vermögen wird auf mehrere Milliarden Euro geschätzt.

Edeka steht nach Übernahme in der Kritik

Mehrere Monate nach der Übernahme der gut 400 Kaiser's Tengelmann-Filialen durch Edeka und Rewe hatte die Gewerkschaft Verdi deutliche Kritik am Verhalten von Edeka im Umgang mit den neuen Mitarbeitern geübt. Die Gewerkschaft bemängelt vor allem "die Umsetzung der Ministererlaubnis und der Akzeptanz der betrieblichen Mitbestimmung.". Bei Rewe gebe es dagegen bislang laut Verdi keine größeren Probleme zwischen Unternehmen und Gewerkschaft.

Verwendete Quellen:
  • afp
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal