Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Gegen Jobunfähigkeit absichern: Vor Abschluss der BU-Versicherung Fragen ehrlich beantworten

Gegen Jobunfähigkeit absichern  

Vor Abschluss der BU-Versicherung Fragen ehrlich beantworten

08.04.2019, 14:11 Uhr | dpa

Gegen Jobunfähigkeit absichern: Vor Abschluss der BU-Versicherung Fragen ehrlich beantworten. Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Fragen zu Vorerkrankungen so ehrlich wie möglich beantwortet werden.

Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Fragen zu Vorerkrankungen so ehrlich wie möglich beantwortet werden. Verbraucher wenden sich dafür am besten an ihren Hausarzt. Foto: Bernd Weissbrod/dpa. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung - kurz BU - abschließen will, muss Fragen zu seiner Gesundheit beantworten. "Dabei müssen Sie ehrlich und möglichst vollständig Auskunft geben", erklärt Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart.

Wichtig: "Nehmen Sie sich Zeit." Denn werden Fragen nicht vollständig beantwortet oder Krankheiten nicht genannt, kann die Versicherung die Leistung im schlimmsten Fall verweigern.

Privat Krankenversicherte könnten bei ihrer Versicherung die Rechnungen der vergangenen zehn Jahre anfordern. So lange werden diese Daten dort meist gespeichert. "Die Versicherung sollte eigentlich bereit sein, Ihnen an dieser Stelle zu helfen", sagt Grieble. Bei gesetzlich Versicherten stehen in der Regel nur die Daten aus den zurückliegenden 18 Monaten zur Verfügung. "Das ist aber vermutlich die Zeit, an die ich mich ohnehin am besten selbst erinnere."

Daher sollten Verbraucher sich außerdem an ihren Hausarzt wenden und die Patientenakte durchgehen. "Überlegen Sie auch, bei welchen Ärzten Sie in den vergangenen Jahren sonst noch waren", rät der Verbraucherschützer. Weil nicht alle Termine und Beschwerden in Erinnerung bleiben, kann vielleicht ein Blick in den Medikamentenschrank helfen. "Vielleicht findet sich da ja noch ein altes, vergessenes Medikament", sagt Grieble.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt Personen, die aufgrund einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls nicht mehr in ihrem Job arbeiten können, vor den finanziellen Folgen. Es kann sich lohnen, bereits in jungen Jahren eine solche Police abzuschließen. Denn das Alter, in dem ein Kunde den Versicherungsvertrag unterschreibt, kann sich stark auf die Höhe der Beiträge auswirken.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe