Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Anleger können dieses Jahr noch Steuervorteile nutzen

Abgeltungsteuer  

Anleger können dieses Jahr noch Steuervorteile nutzen

| t-online.de, t-online.de

2009 wird vieles anders: Mit der neuen Abgeltungsteuer sind alle Einkünfte aus Kapitalvermögen, wie Zinsen, Dividenden und Veräußerungsgewinne mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer zu versteuern. Gerade für 2008 bieten sich jedoch noch interessante Perspektiven.

Denn die neue Steuer hat eine Übergangsregelung: Für alle Investmentfondskäufe bis zum 30. Dezember 2008 gilt noch die bestehende Regelung, bei der Kursgewinne nach Ablauf der Spekulationsfrist von zwölf Monaten steuerfrei sind. Für Anleger heißt das, wenn sie jetzt in Fondsanlagen mit hohem Aktienanteil anlegen, können sie langfristig Steuervorteile nutzen.

Die wichtigsten Änderungen

  • Die Abgeltungsteuer wird ab 1. Januar 2009 auf alle Einkünfte aus Kapitalvermögen erhoben. Der neu eingeführten Steuer unterliegen Zinsen, Dividenden und private Veräußerungsgewinne. Der Steuersatz beträgt 25 Prozent (zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer).
  • Der Sparerfreibetrag (801 Euro für Ledige bzw. für Verheiratete 1602 Euro im Jahr) bleibt zwar bestehen, gilt aber ab 2009 für Zinsen, Dividenden und Veräußerungsgewinne.
  • Das Halbeinkünfteverfahren für Dividenden entfällt. Dividenden werden zukünftig voll besteuert – aber nicht mit dem persönlichen Steuersatz, sondern mit dem einheitlichen Abgeltungsteuersatz von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer.
  • Die Spekulationsfrist, nach der Veräußerungsgewinne nach einem Jahr steuerfrei sind, entfällt. Grundsätzlich können ab 2009 Verluste aus Wertpapiergeschäften mit Zinsen und Dividenden verrechnet werden.
  • Erteilte Freistellungsaufträge und Nicht-Veranlagungsbescheinigungen werden von den Banken bei Abführung der Abgeltungsteuer weiterhin berücksichtigt

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal