Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

| t-online.de

Frage von Birgit F. zur Besteuerung bei ausländischem Wohnsitz (16.10.2008):

Freunde haben ihren Wohnsitz im Ausland und hier in Deutschland Festgeld angelegt. Bisher waren sie von der Zinsabschlagssteuer befreit. Gilt das auch für die Abgeltungssteuer ab 2009?


Die Antworten der Experten:

Markus Zschaber (Foto: Archiv)

Markus Zschaber,
Fonds-Experte, Leiter der V.M.Z. Vermögensverwaltungsgesellschaft,
Buch-Autor „Abgeltungssteuer - na und!"

Ja, sofern sie hier auch als Steuerausländer gelten und dies beim Kontoführenden Geldinstitut hinterlegt ist. Somit werden sämtliche Erträge aus Kapitalvermögen ohne steuerlichen Abzug gutgeschrieben. Diese Erträge unterliegen jedoch der Versteuerung im Ausland.


Andreas Beys (Foto: Archiv)


Andreas Beys,
Steuer- und Dachfonds-Experte, Vorstandsmitglied der Sauren Fonds-Service AG

Die Zinsabschlagsteuer und auch die Kapitalertragsteuer sind Steuervorauszahlungen auf steuerpflichtige Kapitalerträge in deutsche Depotlagerstellen. Ab 2009 entfällt die Steuerart „Zinsabschlagsteuer“. Es verbleibt dann lediglich die Kapitalertragsteuer für Kapitalerträge. Die Kapitalertragsteuer hat zukünftig jedoch eine abgeltende Wirkung und ist im Sinne des Gesetzgebers nur dann eine Steuervorauszahlung auf die Einkommensteuer, falls der Anleger einen geringeren individuellen Einkommensteuersatz als 25% hat (Günstigerprüfung). Natürlich mussten Ihre Freunde Zinserträge bzw. überhaupt Kapitalerträge, die sie im Ausland generiert haben spätestens im Rahmen der Einkommensteuererklärung deklarieren und versteuern. Tun sie das nicht, ist dies Steuerhinterziehung, von der natürlich abzuraten ist. Die EU-Zinsrichtlinie ermöglicht den Staaten der Europäischen Union da mittlerweile auch sehr gute Überprüfungsmöglichkeiten.

Dr. Franz-Josef Leven (Foto: Archiv)


Dr. Franz-Josef Leven
Investmentanalyst, Leiter der Abteilung Volkswirtschaft beim Deutschen Aktieninstitut (DAI), Buchautor

Antwort: Die Abgeltungsteuer gilt nur für Steuerinländer. Die Freunde werden also vom Wohnsitzstaat im Ausland nach Maßgabe der dortigen Besteuerungsregelungen behandelt.
Wie genau dies geschieht, ist je nach Land unterschiedlich.




Zurück zu den Fragen






Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal