Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Pendlerpauschale öffnet Weg für Prämien und Kindergeld

Rückkehr zur alten Regelung  

Pendlerpauschale öffnet Weg für Prämien und Kindergeld

13.12.2008, 15:52 Uhr | mash, dpa-tmn, t-online.de

Mehr Geld in der Tasche durch die neue alte Pendler-Regelung (Foto: Imago)Mehr Geld in der Tasche durch die neue alte Pendler-Regelung (Foto: Imago) Nach der Rückkehr zur alten Regelung bei der Pendlerpauschale erhöht sich für viele Steuerzahler der zulässige Werbungskostenabzug. Daraus können sich im Einzelfall außerdem Ansprüche auf Kindergeld, Arbeitnehmersparzulage oder Wohnungsbauprämie ergeben. Darauf macht die Lohnsteuerhilfe Bayern in München aufmerksam.

Online-Verfahren - Kindergeldantrag über Internet
Ratgeber - Wie Pendler an ihre Rückerstattung kommen
Video - Millionen Pendler haben wieder ein Recht auf Steuerrabatte
Steuererklärung - Das müssen Sie für 2008 beachten
Quiz - Wie gut kennen Sie das Steuersystem?

Überprüfung lohnt sich

Die Erhöhung des Werbekostenabzugs kann in manchen Fällen mehrere Hundert Euro ausmachen. Daher sollten Steuerzahler prüfen, ob ihre Steuererklärung oder ihr Steuerbescheid betroffen sind. So habe die Kürzung der Pendlerpauschale bei manchen Familien zur Streichung des Kindergeldes geführt.

Neue Möglichkeiten für Erhalt von Kindergeld

Denn überschreitet ein volljähriges Kind mit seinem eigenen Verdienst den zulässigen Grenzbetrag, entfällt der Kindergeldanspruch für die Familie. Mit der Pendlerpauschale können die Kinder nun unter Umständen höhere Werbungskosten gegenrechnen und der Familie den Kindergeldbezug ermöglichen, heißt es. Kindergeld gibt es für Kinder bis 25 Jahre, die sich in Ausbildung befinden und deren steuerpflichtiges Einkommen unter 7680 Euro liegt.

Berufstätige können zusätzliche Zulagen beantragen

Berufstätigen stehen unter Umständen eine Arbeitnehmersparzulage oder Wohnungsbauprämie zu, zählt die Lohnsteuerhilfe weiter auf. Ihren Erfahrungen zufolge hätten viele die Zulagen nicht beantragt, weil sie nach der Kürzung der Pendlerpauschale nicht mehr unter die geltenden Einkommensgrenzen gefallen sind. Jetzt erfüllen diese Pendler möglicherweise die Voraussetzungen für den Bezug.

Mehr Themen:
Fotoshow - Steuertricks mit schlechten Chancen
Fotoserie - Spektakuläre Steuerprozesse
Pendler-Urteil - Steinbrück befürchtet höhere Staatsverschuldung
GEZ -
Erbschaftsteuer - Gesetz verfassungswidrig?

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe