Sie sind hier: Home > Finanzen >

Verbraucherschützer warnen vor Pfandleiher Pfandy

Schulden  

Online-Pfandleiher Pfandy: Warnung vor Wucherzinsen

02.05.2009, 15:34 Uhr | fre, t-online.de, AFP

Pfandleihe: Schneller, aber teurer Kredit. (Bild: Imago)Pfandleihe: Schneller, aber teurer Kredit. (Bild: Imago) Verbraucherschützer warnen vor dem Online-Pfandhaus Pfandy.de. Dort liege der effektive Jahreszins bei vielen Angeboten bei 1000 Prozent, bisweilen sogar bei 1700 Prozent, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mitteilte. Die Internet-Plattform betätige sich lediglich als Vermittler - alles andere wie etwa die Rückzahlungssumme für die Auslösung eines Pfandes sei Verhandlungssache.

Test - Sind Sie ein Sparfuchs?
Online einkaufen -

Jeder handelt eigene Bedingungen aus

In den traditionellen Pfandhäusern dagegen habe der Gesetzgeber Gebühren und Prozente weitgehend festgelegt. Die Kreditkosten betragen dort den Verbraucherschützern zufolge effektiv 40 Prozent pro Jahr. Pfandy.de wirbt damit, dass jeder von einem beliebigen Standort aus beliebige Gegenstände zu den eigenen Konditionen versetzen könne. Findet er einen Interessenten, bekommt Pfandy zwei Prozent der Kreditsumme.



Leihgegenstand spielt keine Rolle

Neben den oft exorbitant hohen Zinsen warnte die Verbraucherzentrale vor weiteren Risiken: Der Verpfänder wisse nicht, ob er sein Eigentum funktionstüchtig wieder zurückbekommt, dem Kreditgeber drohe, auf dem beliehenen Gegenstand sitzenzubleiben. Der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes monierte demnach, rechtlich vermittle Pfandy.de Kredite, bei denen der Leihgegenstand keine Rolle spiele. Mit einem Pfandhaus habe das Internet-Portal nichts gemein.

Mehr Themen:
Finanzamt - Fiskus fragt laut "Focus" immer mehr Konten ab
Urteil - BGH stärkt Rechte von Sparkassen-Kunden
Verbraucherpreise sinken - Inflation immer schwächer
Markenrecht - Der Osterhase steht vor Gericht
Lohnspiegel - Inflation frisst Einkommenssteigerungen auf
Quiz - Wie gut kennen Sie den Euro wirklich?
Öffentliche Haushalte - Deutschland hat Schulden in Billionen-Höhe
Ranking -


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal