Sie sind hier: Home > Finanzen >

GfK befürchtet Stagnation des privaten Verbrauchs

Konsumklima  

GfK befürchtet Stagnation des privaten Verbrauchs

22.12.2009, 12:01 Uhr | dpa, t-online.de, dpa

Kaufen die Deutschen bald weniger ein? (Foto: imago)Kaufen die Deutschen bald weniger ein? (Foto: imago) Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) rechnet 2010 mit einem verhaltenen Jahr für das Konsumklima in Deutschland. "Wir gehen davon aus, dass es für die Verbraucherstimmung etwas schwieriger wird als 2009", sagte GfK-Chef Klaus Wübbenhorst in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Nürnberg. Insgesamt erwartet die GfK eine Stagnation des privaten Konsums.

Video - Verbraucher produzieren 1,2 Mrd. Tonnen Müll
Preisvergleich - So teuer ist Deutschland

Jetzt handeln - Strompreis für Ihren Haushalt vergleichen

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen
t-online.de Shop Tolle Notebooks
t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für SIE und IHN


Schlechtes Konsumklima bedroht Arbeitsmarkt

"Es wird keinen Zuwachs geben, aber auch keinen gewaltigen Einbruch", sagte Wübbenhorst. "Die Arbeitslosenzahlen werden steigen, aber sie werden unterhalb dessen bleiben, was man noch vor einem halben Jahr erwartet hatte." Freilich drohe vom Arbeitsmarkt die größte Gefahr für das Konsumklima. "Wenn die durchschnittliche Arbeitslosenzahl deutlich über 4,1 Millionen steigt, wird es schwer."

Entlastung der Unternehmen

Gestützt werde das Konsumklima von den Steuerentlastungen, die die Koalition beschlossen hat, wie der Erhöhung des Kinderfreibetrags und des monatlichen Kindergeldes. Auch die steuerliche Absetzbarkeit von Krankenversicherungsbeiträgen werde positiv zu Buche schlagen. Wübbenhorst begrüßte zudem die Entlastung von Unternehmen und Erben. "Deutschland lebt auch vom Mittelstand", sagte er.

Vorsichtiger Optimismus

Der GfK-Chef setzt außerdem auf einen psychologischen Effekt: "Viele Unternehmenszahlen werden im ersten Quartal 2010 besser sein die schlechten Zahlen 2009. Das wird den Optimismus unterstützen, dass sich die Wirtschaft positiv entwickelt."

Zurück ins Zentrum - Stopp für Stadtrand-Shopping
Einzelhandel - Wem die Kunden am meisten vertrauen
Urteil - BGH stärkt Verbraucherrechte bei Internetkäufen
Ladenöffnung - Richter schützen Advent



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal