Sie sind hier: Home > Finanzen >

Fehlerhafte Kreditkarten: Was EC-Karten-Opfer tun können

Fehlerhafte Kreditkarten  

Was EC-Karten-Opfer tun können

07.01.2010, 13:08 Uhr | dpa tmn, dpa-tmn

Wegen eines Fehlers auf den Chips EC- und Kreditkarten drohen den Banken Millionenkosten (Foto: ddp) Bankkunden, die beim Geldabheben am Automaten Schwierigkeiten hatten, sollten jetzt das Gespräch mit ihrem Kreditinstitut suchen. Gerade wenn sie ein gebührenpflichtiges Girokonto haben, gibt es nach Einschätzung von Verbraucherschützern die Möglichkeit, mit der Bank darüber zu reden, ob die Gebühren anteilig erstattet werden. Ein Rechtsanspruch darauf existiert zwar nicht. "Wir fordern aber: Es sollte dazu Kulanzregelungen geben", sagte Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, dem dpa-Themendienst. Probleme drohen bundesweit bei rund 30 Millionen EC- und Kreditkarten.


Video - Banken vergeben immer weniger Kredite
Preisvergleich - So teuer ist Deutschland


Bank haftet nicht immer

Die Verbraucherschützer haben sich die Vertragswerke angesehen, "und in der Regel haben die Banken das Risiko auf die Kunden abgewälzt. Da steht dann sinngemäß: 'Bei technischem Versagen haftet die Bank nicht'", erklärte Müller. Ein einklagbares Recht auf die Erstattung von Gebühren oder eines Mehraufwandes durch den Ausfall der Karte gebe es daher nicht.



Panne ist "juristisch schwer fassbar"

Auch nach Ansicht von Manfred Westphal vom Verbraucherzentrale Bundesverband sind Ansprüche von Kunden in den Fällen der vergangenen Tage "juristisch schwer fassbar". Es sei schließlich grundsätzlich möglich gewesen, mit der Karte an Bargeld zu kommen - etwa durch den Besuch einer Filiale zu den Öffnungszeiten. Müller rät dennoch, bei der Bank vorstellig zu werden: "Auch wenn durch das Abheben am Automaten eines fremden Instituts Kosten entstanden sind, würde ich fragen, ob ich das wiederbekomme."

Probleme mit dem Plastikgeld (Grafik: dpa) (Quelle: dpa)Probleme mit dem Plastikgeld (Quelle: dpa)

Besser mehr Bargeld einstecken

Die Probleme beim Bezahlen und Bargeldabheben mit Giro- und Kreditkarten stellen auch viele Reisende vor Probleme. Innerhalb Europas sollten Touristen zur Sicherheit derzeit mehr Bargeld als sonst üblich einstecken, raten Bankenverbände: "Ein gewisser Barbetrag sollte dabei sein", empfahl ein Sprecher des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) am Mittwoch. Eine Alternative sei es, sich vor Reiseantritt Reiseschecks zu besorgen. Reisende außerhalb der Europäischen Union können dagegen in der Regel weiterhin Bargeld an Automaten ziehen: Die fehlerhaft programmierten Chips auf den Karten würden nur in Europa ausgelesen, sagte der BdB-Sprecher. Im außereuropäischen Ausland nutzten die Automaten in der Regel den auf den Karten vorhandenen Magnetstreifen.

Karte zuerst testen

Wer sich bereits auf einer Reise befindet, sollte zunächst probieren, ob seine Karte noch funktioniert - im Zweifel an mehreren Automaten. Denn die Hälfte aller ausgegeben Karten ist nach Angaben des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) nicht von dem Problem betroffen. Scheitert der Versuch, rät der BdB, mit einer Kreditkarte, dem Personalausweis und der Unterschrift Geld an einem Bankschalter abzuheben. Im Notfall besteht auch die Möglichkeit der kurzfristigen Bargeldüberweisung. Beide Wege kosten allerdings - ebenso wie das Abheben an Automaten - eine Gebühr.


Kartenpanne - Drohende Millionenkosten für Banken
EC-Panne - 30 Millionen Karten betroffen
Geldanlage - Beratungsprotokoll nicht unterschreiben
Bankenpleite - Islands Präsident verweigert Schuldenrückzahlung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal