Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Chavez will Supermarkt-Kette enteignen

Venezuela  

Chavez will Supermarkt-Kette enteignen

23.02.2010, 14:32 Uhr | AFP, AFP, t-online.de

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez (Foto: Reuters)Der venezolanische Präsident Hugo Chávez (Foto: Reuters) Die sozialistische Regierung in Venezuela will die Supermarkt-Kette Exito wegen Preiserhöhungen enteignen. Exito, mehrheitlich im Besitz des französischen Konzerns Casino, werde wegen "zahlreicher Verletzungen der Gesetze" künftig der Republik gehören, kündigte Präsident Hugo Chávez an. Er habe eine Untersuchung angeordnet und warte nun, dass das neue Gesetz gegen Preisspekulation bald verabschiedet werde, um Exito enteignen zu können.




"Plünderer des Volkes"

Chávez hatte die Landeswährung Bolivár abgewertet und danach den Einzelhandel vor Preiserhöhungen gewarnt. "Plünderern des Volkes" drohe die Enteignung ihrer Läden. Seit Abwertung der Währung am 8. Januar gilt in Venezuela ein System mit zwei Wechselkursen: Für Grundversorgungsmittel wurde der Wechselkurs auf 2,60 Bolívar je Dollar herabgestuft, für andere Güter auf 4,30 Bolivár. Präsident Chávez ließ bereits mehr als 1000 Geschäfte von Soldaten eskortierten Regierungsinspektoren wegen Preiserhöhungen vorübergehend schließen. Die Inhaber müssen zudem Geldstrafen zahlen.

t-online.de Shop Finanzsoftware
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen
t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher



Inflationsgefahr in Venezuela

Wirtschaftsexperten warnen, dass durch die neuen Wechselkurse die Inflation in Venezuela weiter ansteigen wird. Im vergangenen Jahr lag die Teuerungsrate bereits bei 25 Prozent. Kritiker des Präsidenten werfen Chávez zudem vor, durch den Schritt vor den Wahlen im September die öffentlichen Ausgaben aufblähen zu wollen. Seit seinem Amtsantritt griff Chávez wiederholt in die Wirtschaft seines Landes ein und verstaatlichte unter anderem Banken und ausländische Industrieunternehmen.

Preisabsprachen - Bundeskartellamt durchsucht Einzelhändler

Studie - Deutsche Handelskonzerne immer erfolgreicher




Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal