Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Haushaltsdefizit des Bundes steigt auf rund 50 Milliarden Euro

Haushaltsdefizit des Bundes steigt auf rund 50 Milliarden Euro

14.12.2010, 13:03 Uhr | dpa, dpa , t-online.de

Das Haushaltsdefizit des Bundes ist in diesem Jahr bisher stark gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrug die Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben in den ersten drei Quartalen 49,4 Milliarden Euro, sie war damit um 16,1 Milliarden größer als im Vergleichszeitraum 2009.

Die Ausgaben im Kernhaushalt - also ohne Sonderfonds - wuchsen um 14 auf 253 Milliarden Euro. Die Einnahmen sanken dagegen um 2,1 auf 203,5 Milliarden Euro. Als eine Ursache für das höhere Defizit wurde das vorzeitige Abrufen der Bundesmittel für die Arbeitsförderung der Bundesagentur für Arbeit genannt.

Zahlen zur Finanz- und Wirtschaftskrise werden nachgereicht

Die Ausgabenerhöhung geht auch auf den höheren Zuschuss des Bundes an den Gesundheitsfonds zurück. Damit soll die Senkung des Beitragssatzes zur gesetzlichen Krankenversicherung ausgeglichen werden. Die Belastungen des Bundes durch die Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise finden sich nach Angaben der Behörde überwiegend in den Extrahaushalten wie Finanzmarktstabilisierungsfonds und Investitions- und Tilgungsfonds, deren Daten erst Ende Dezember veröffentlicht werden.

Länder bauen Defizit ab, machen aber immer noch neue Schulden

Anders als beim Bund hat sich das Defizit in den Kernhaushalten der Länder deutlich um 4,7 Milliarden Euro reduziert. Es belief sich damit für die ersten drei Quartale auf 17 Milliarden Euro. Ausgaben von 209,6 Milliarden Euro standen Einnahmen von 192,6 Milliarden Euro gegenüber. Damit sanken die Ausgaben im Jahresvergleich um 1,0 Prozent, während die Einnahmen um 1,3 Prozent stiegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal