Sie sind hier: Home > Finanzen >

Protest gegen Testkunden in Banken

Protest gegen Testkunden in Banken

19.01.2011, 13:56 Uhr | bv, dpa, dpa, t-online.de

Protest gegen Testkunden in Banken. Frankfurter Bankenviertel: Unterschriften gegen Testkäufer (Foto: imago)

Frankfurter Bankenviertel: Unterschriften gegen Testkäufer (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Bankangestellte wollen sich offenbar gegen die geplanten Beratungsgespräche mit Testkunden wehren. Nach Angaben der "WAZ"-Mediengruppe hat die zuständige Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di bereits 60.000 Unterschriften eingesammelt. Die Bankmitarbeiter protestierten damit gegen ihre "Kriminalisierung".

Die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin will Testkäufer in Banken schicken, um zu überprüfen, ob in Beratungsgesprächen die gesetzlichen Aufklärungs- und Dokumentationspflichten eingehalten werden. Dazu hat die Behörde eine Ausschreibung gestartet. Es werden Unternehmen gesucht, die die Testkäufe in den Banken abwickeln können. Eine BaFin-Sprecherin bestätigte den Start der Ausschreibung, wollte aber keine weiteren Einzelheiten nennen, so die "WAZ".

Bankenexperte kritisiert "Big-Brother-Methoden"

Kritik an dem Verfahren kommt derweil auch vom Bankenexperten Wolfgang Gerke. "Gegenüber den Mitarbeitern grenzt das schon an Big-Brother-Methoden", sagte er der "WAZ". Testkäufe seien richtig, um Anleger besser schützen zu können. Vorbehalte hat Gerke aber, dass sie eine öffentliche Institution wie die BaFin in Auftrag geben will.

Die Verbraucherzentralen plädieren dagegen für Kundengespräche verdeckter staatlicher Aufseher, um die Qualität der Bankberatung zu testen. Allerdings erfasse man so nur die Neukundenberatung und nicht die von Altkunden, obwohl es auch dort Mängel gebe, sagte die Geldanlage-Expertin des Verbraucherzentralen-Bundesverbands (vzbv), Dorothea Mohn. Bei der Beurteilung der Beratungsqualität müssten die Vertriebsvorgaben des Bankvorstands oder der Vorgesetzten berücksichtigt werde. Wenn falsch beraten wurde, müsse festgestellt werden, ob es am Berater lag oder an Vorgaben, die dieser erfüllen musste.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal