Sie sind hier: Home > Finanzen >

Krankheit immer öfter Grund für Überschuldung

Krankheit immer öfter Grund für Überschuldung

26.09.2011, 17:49 Uhr | AFP, dpa, dpa, AFP

Krankheit immer öfter Grund für Überschuldung . Immer mehr Deutschen kommen mit ihren Einnahmen nicht aus (Quelle: imago images)

Immer mehr Deutschen kommen mit ihren Einnahmen nicht aus (Quelle: imago images)

Eine schwere Krankheit ist einer Untersuchung zufolge immer öfter der Auslöser für eine Überschuldung. Wir erläutern Ihnen, welche Ursachen die Deutschen darüber hinaus ins finanzielle Desaster stürzen und wer besonders betroffen ist.

Immer mehr Menschen verschulden sich

Der Anteil von Schuldnern, die eine schwere Krankheit als Hauptgrund für ihre Situation nannten, ist laut Überschuldungsreport 2011 des Hamburger Instituts für Finanzdienstleistungen (IFF) im ersten Quartal 2011 deutlich gestiegen. Er betrug im ersten Quartal dieses Jahres 10,5 Prozent. Das ist fast eine Verdoppelung innerhalb von fünf Jahren. 2010 hatte sie noch bei 9,6 Prozent gelegen, 2009 hatte der Anteil allerdings bereits 10,3 Prozent erreicht.

Arbeitslosigkeit ist häufigster Grund

Damit seien schwere Krankheiten mittlerweile fast genauso häufig Auslöser von Überschuldung wie Scheidungen oder Trennungen (12,5 Prozent) und eine gescheiterte Selbstständigkeit (12,1 Prozent). Der häufigste Grund sei aber weiterhin Arbeitslosigkeit, die in 31,2 Prozent der Fälle Hauptauslöser von Überschuldung gewesen sei.

Verbraucher gelten als überschuldet, wenn das monatliche Einkommen über einen längeren Zeitraum nicht reicht, um die Lebenshaltungskosten zu decken und auch eine Reduzierung des Lebensstandards nicht hilft.

Alleinerziehenden droht größte Gefahr

Das IFF wertete für seine Studie die Situation von 13.000 Menschen aus, die Hilfe bei Schuldnerberatungsstellen suchten. Dabei machte das IFF laut "Welt" noch einen zweiten Trend aus: Immer mehr alleinlebende Männer sind demnach von Überschuldung betroffen. Am größten ist die Gefahr einer Überschuldung laut Untersuchung allerdings weiterhin bei Alleinerziehenden. Die Überschuldeten haben im Durchschnitt eine geringere Bildung als der Rest der Bevölkerung.

Zahl der Schuldner auf Höchststand

Die Höhe der Schulden pro Fall ist laut IFF zuletzt allerdings deutlich gesunken. So hätten überschuldete Verbraucher 2009 im Schnitt noch 31.996 Euro Schulden gehabt, 2010 seien es nur noch 27.132 Euro gewesen. Im ersten Quartal 2011 betrug die durchschnittliche Schuldenhöhe demnach sogar nur noch 23.244 Euro. Grund dafür sei vor allem eine geringere Bankverschuldung der Betroffenen. Nach Ansicht der Studien-Autoren sind die Deutschen vorsichtiger und die Banken beim Kreditgeschäft zurückhaltender geworden.

Die Zahl der Überschuldeten wiederum habe 2010 als Folge der vorangegangenen Wirtschaftskrise mit 106.300 Fällen einen neuen Höchststand erreicht, die Zahlen für das erste Quartal 2011 deuteten aber eine Entspannung in diesem Jahr an.

Finanzielles Grundwissen schon im Vorschulalter lernen

Die durchschnittliche Überschuldungsdauer liegt bei 15 Jahren. Um Überschuldung vorzubeugen, fordern die Autoren der Studie vor allem eine bessere finanzielle Bildung. Die Stiftung "Deutschland im Plus" will Grundschulkindern spielerisch finanzielles Grundwissen vermitteln und den Dialog innerhalb der Familie fördern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal