Sie sind hier: Home > Finanzen >

Banken dürfen Kreditkarten nicht einfach tauschen

Banken dürfen Kreditkarten nicht einfach tauschen

08.11.2011, 12:02 Uhr | AFP, AFP

Banken dürfen Kreditkarten nicht einfach tauschen. Kreditkartenwechsel darf nur mit Zustimmung des Kunden geschehen (Quelle: dapd)

Kreditkartenwechsel darf nur mit Zustimmung des Kunden geschehen (Quelle: dapd)

Banken dürfen nicht ohne Einverständnis ihrer Kunden deren Kreditkarten gegen die eines anderen Anbieters austauschen. Entweder müssen die Kunden dem Wechsel zuvor zustimmen, oder sie können die Kreditkarte fristlos kündigen, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin mitteilte. Die Organisation hatte gegen die Commerzbank geklagt und bekam dafür vom Landgericht Frankfurt am Main Recht (Az.: 2-05 O 192/11).

Urteil noch nicht rechtskräftig

Die Bank hatte ihren Kunden im vergangenen Jahr mitgeteilt, dass die Visa-Karte gegen eine Mastercard ausgetauscht werde. Ein Hinweis in dem Schreiben auf die erforderliche Zustimmung oder ein Kündigungsrecht fehlte.

Das Landgericht wertete den Anbieterwechsel jedoch als eine zustimmungspflichtige Vertragsänderung: "Die Festlegung des Kunden bei Vertragsschluss auf eine bestimmte Organisation würde ad absurdum geführt, könnte das herausgebende Institut jederzeit nach seinem Belieben eine diesbezügliche Änderung vornehmen", entschieden die Richter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Paragraph nicht beachtet

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Commerzbank die Klägerin nicht auf Paragraph 675g BGB hingewiesen habe. Dieser regelt, dass eine Änderung eines Vertrages rechtzeitig, also mindestens zwei Monate vorher, den Kunden mitgeteilt werden muss. Für den Fall, dass zwischen den beiden Vertragspartnern vereinbart wurde, dass es als Zustimmung gilt, wenn gegen die Änderung kein Protest erhoben wird, kann der Vertrag ohne Zustimmung des Kunden geändert werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal