Sie sind hier: Home > Finanzen >

Kredite: Kunden beschweren sich immer häufiger über Bankgebühren

Kunden beschweren sich immer häufiger über Gebühren für Kredite

19.05.2013, 17:52 Uhr | dpa-AFX

Kredite: Kunden beschweren sich immer häufiger über Bankgebühren. Bei der Kreditvergabe verdienen die Banken ordentlich durch unnötige Gebühren (Quelle: imago images)

Bei der Kreditvergabe verdienen die Banken ordentlich durch unnötige Gebühren (Quelle: imago images)

Immer häufiger beschweren sich Bankkunden bei Streitschlichtern über die Gebühren für Kredite. Die Ombudsstellen der Finanzbranche verzeichneten der "Welt am Sonntag" zufolge für 2012 einen deutlichen Anstieg der Beschwerden über Darlehensverträge gegenüber dem Vorjahr.

Demnach drehten sich 33 Prozent aller an die Schlichter gerichteten Fälle um dieses Thema, ein Jahr zuvor seien es erst 20 Prozent gewesen. Die Gesamtzahl der Beschwerden ging dem Bericht zufolge 2012 aber um 17 Prozent auf 11.276 zurück. Das Blatt beruft sich auf Zahlen der Schlichtungsstellen von Sparkassen, Genossenschaftsbanken und privaten Geldinstituten.

Summe wird schnell dreistellig

Als Hauptgrund für den Anstieg bei den Beschwerden über die Kreditpraxis gelten laut "Welt am Sonntag" die in Rechnung gestellten Beratungsgebühren. Dabei geht es um jene ein bis drei Prozent der Darlehenssumme, die Banken für ihren Beratungsaufwand einbehalten - was schnell mehr als 100 Euro sein könnten.

Eine Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) verwies auf dpa-Anfrage darauf, dass die absolute Zahl der per Schlichterspruch gelösten Beschwerden im Bereich der mehr als 420 Sparkassen 2012 gegenüber dem Vorjahr in etwa konstant geblieben sei.

Sprecherin: Kunden sind unterm Strich zufrieden

Sie räumte aber ein, dass es innerhalb der einzelnen Beschwerde-Gruppen zu Verschiebungen gekommen sei. Insgesamt zeige sich an den Zahlen aber, dass die Kunden unterm Strich zufrieden seien.

Die Bearbeitungsgebühren hatte bereits im April der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) scharf kritisiert. Nach Auffassung der Verbandes verstoßen die Kosten sogar gegen geltendes Recht. Der vzbv rät dazu, die Kosten zurückzuverlangen.

Einen Überblick über die Erstattungsbeträge und einen Musterbrief (S.20-21) finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal