Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Lionel Messi weist Vorwurf der Steuerhinterziehung zurück

Hat auch Lionel Messi Steuern hinterzogen?

13.06.2013, 13:15 Uhr | sid, dpa, dpa-AFX

Lionel Messi weist Vorwurf der Steuerhinterziehung zurück. Auf Lionel Messi könnten unruhige Zeiten zukommen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Auf Lionel Messi könnten unruhige Zeiten zukommen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Wird der Fußball vom nächsten Steuer-Skandal erschüttert? Wie die staatliche spanische Nachrichtenagentur EFE berichtet, soll Lionel Messi wegen Steuerbetrugs angezeigt werden. Die spanische Staatsanwaltschaft legt demnach dem Fußballstar zur Last, mehrere Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust zu haben. Die spanische Sonderstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte habe bereits ein Klagegesuch gegen den Profi des FC Barcelona und dessen Vater Jorge Horacio Messi präsentiert.

Es bestehe der Verdacht, dass der Weltfußballer und sein Vater in ihren Steuererklärungen für die Jahre 2007, 2008 und 2009 mehr als vier Millionen Euro an Steuern hinterzogen hätten. Das Klagegesuch sei einem Gericht an Messis Wohnsitz in Gava bei Barcelona vorgelegt worden.

Es geht um Messis Werbeeinnahmen

Offenbar hat Messi Teile seines Millioneneinkommens über Unternehmen in Steuerparadiesen in Belize und Uruguay abgewickelt. Es geht dabei um Lizenzgebühren für Bildrechte. Das Jahressalär von Messi bei Barca wird auf 15 Millionen Euro taxiert. Er muss 56 Prozent Steuern zahlen. Seine Werbeeinnahmen sollen mindestens 19 Millionen Euro pro Jahr betragen. Diese Erlöse soll der Gaucho am spanischen Finanzamt vorbeigeschleust haben.

Um die spanischen Steuerbehörden zu täuschen, hätten diese Firmen Geschäftsverträge mit anderen Scheinunternehmen in Großbritannien oder der Schweiz geschlossen. Die Initiative zur Umgehung des spanischen Fiskus sei von Messis Vater ausgegangen, meint die Staatsanwaltschaft. Dieser habe nach den Ermittlungen der Behörde im Jahr 2005, als der Fußballer noch minderjährig war, die Schaffung einer ersten Scheinfirma in die Wege geleitet.

Praktisch keine Steuern gezahlt

Auf diese Weise seien Werbeeinnahmen des Stars in Steuerparadiese geflossen und praktisch keiner Besteuerung unterzogen worden, heißt es laut EFE in dem Klagegesuch der Behörde. Zudem hätten Messi und sein Vater dem Finanzamt wichtige Daten verschwiegen, um zu verhindern, dass die Steuerbehörden von den Transfers ins Ausland erfuhren.

Die Steuervergehen könnten nach dem Strafgesetzbuch mit Haftstrafen zwischen zwei und sechs Jahren geahndet werden. Außerdem müsste der doppelte bis sechsfache Betrag der hinterzogenen Summe als Strafe an das Finanzamt gezahlt werden. Ein Untersuchungsrichter muss entscheiden, ob das Gesuch zugelassen wird und ob Ermittlungen gegen Messi und den Vater eingeleitet werden.

Messi weist Vorwürfe zurück

In einer Erklärung teilte Messi mit: "Wir haben nie gegen die Gesetze verstoßen." Er und sein Vater seien von den Vorwürfen überrascht worden. Sie hätten erst durch die Presse davon erfahren. "Wir haben immer unsere steuerlichen Pflichten erfüllt und uns an die Ratschläge unserer Steuerberater gehalten." Die Berater seien beauftragt worden, die Situation zu klären.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe