Sie sind hier: Home > Finanzen >

Steuern

...

Beispiele aus dem Steuer-Schwarzbuch

Bild 10 von 12
Abfallwirtschaftsbetrieb München: Der AWM startete dieses Jahr eine Werbekampagne zur Abfallvermeidung und Abfalltrennung mit einem Budget von 2,7 Millionen Euro. Zum Vergleich: In den letzten Jahren lag das Budget bei rund 400.000 Euro. Der AWM erzielt zwei Drittel seines Erlöses durch die Entsorgung von Hausmüll und Gewerberestmüll. Zweifelhaft ob das verbleibende Drittel mit Biomüll, Sperrmüll und Verkauf von Blumenerden den aufgeblasenen Werbe-Etat rechtfertigt. Kosten:  2,3 Millionen Euro. (Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)

Abfallwirtschaftsbetrieb München: Der AWM startete dieses Jahr eine Werbekampagne zur Abfallvermeidung und Abfalltrennung mit einem Budget von 2,7 Millionen Euro. Zum Vergleich: In den letzten Jahren lag das Budget bei rund 400.000 Euro. Mit dem neuen Etat werden Info-Broschüren, Anzeigen und Fahrzeugplakate, Medialeistungen sowie Visitenkarten oder die Beschriftung der Anlagen finanziert. Der AWM erzielt zwei Drittel seines Erlöses durch die Entsorgung von Hausmüll und Gewerberestmüll, für den ein Benutzungszwang besteht. Zweifelhaft ob das verbleibende Drittel mit Biomüll, Sperrmüll und Verkauf von Blumenerden den aufgeblasenen Werbe-Etat rechtfertigt. Kosten für den Steuerzahler: 2,3 Millionen Euro. (BdSt)


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal