Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

China: Machtelite hat bis zu vier Billionen Dollar verschoben

Briefkasten-Firmen in Karibik  

Chinas Elite hortet gigantisches Vermögen in Steueroasen

22.01.2014, 16:52 Uhr | AFP, t-online.de

China: Machtelite hat bis zu vier Billionen Dollar verschoben. Haben die Familien mächtiger Politiker in China Billionen Dollar in die Karibik verschoben? (Quelle: Reuters)

Haben die Familien mächtiger Politiker in China Billionen Dollar in die Karibik verschoben? (Quelle: Reuters)

Offshore-Leaks-Daten enthüllen: Chinas Machtelite hat offenbar heimlich und in großem Stil lukrative Geschäfte über Steueroasen abgewickelt. Enge Verwandte hochrangiger chinesischer Politiker hätten gigantische Geldsummen in die Karibik verschoben, berichteten die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und der NDR. Demnach sollen reiche Familien im Reich der Mitte seit Jahren Tausende Scheinfirmen betrieben haben, um ihr Vermögen zu verschleiern - auch mithilfe der Deutschen Bank.

Mächtige und Reiche Chinas auf der Liste

Sowohl ein Angehöriger von Präsident Xi Jinping als auch die Familie des früheren Regierungschefs Wen Jiabao seien in die geheimen Geschäfte in der Karibik verwickelt, meldeten die beiden Medien. Demnach stehen auf den Listen auch Angehörige des ehemaligen Regierungschefs Li Peng und des einstigen Präsidenten Hu Jintao.

Außerdem seien etliche Mitglieder des Nationalen Volkskongresses, einige der reichsten Männer und Frauen des Landes sowie Führungskräfte staatlicher Unternehmen gelistet, die in Korruptionsskandale verwickelt waren.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Bis zu vier Billionen Dollar verschoben

In den Unterlagen sind den Berichten zufolge mehr als 21.000 Offshore-Firmen von Kunden aus China und Hongkong gelistet. Schätzungen zufolge wurden seit dem Jahr 2000 Gelder und Firmenanteile im Wert von bis zu vier Billionen Dollar (knapp drei Billionen Euro) aus der Volksrepublik verschoben. Keine der betroffenen Politikerfamilien wollte sich zu den Daten äußern, wie die Zeitung und der Sender berichteten.

Die Unterlagen dokumentieren der "SZ" und dem NDR zufolge auch, dass westliche Finanzinstitute, darunter auch die Deutsche Bank, dabei halfen, Strukturen in Steueroasen zu errichten und instand zu halten. Die Deutsche Bank erklärte dazu, die Kunden würden "ihre Steuerangelegenheiten vollumfänglich regeln und dabei alle Steuergesetze und Meldeverpflichtungen befolgen".

Daten schaffen Transparenz im Kampf gegen Steuerbetrug

Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) hatte im Juni vergangenen Jahres Informationen von rund 100.000 Unternehmen, Fonds und Stiftungen in führenden Steueroasen ins Internet gestellt. Die Offshore-Leaks-Dateien sollten die nötige Transparenz schaffen, um etwa Betrug, Geldwäsche und Steuerhinterziehung bekämpfen zu können, erklärte die Gruppe damals.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe