Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Ehegattensplitting soll durch einfacheres Faktorverfahren verbessert werden

Einfacheres Verfahren  

Ehegattensplitting soll verbessert werden

25.02.2014, 12:29 Uhr | t-online.de, AFP

Ehegattensplitting soll durch einfacheres Faktorverfahren verbessert werden. Ein verbessertes Faktorverfahren soll die Lohnsteuer beim Ehegattensplitting gerechter verteilen (Quelle: Archiv)

Ein verbessertes Faktorverfahren soll die Lohnsteuer beim Ehegattensplitting gerechter verteilen (Quelle: Archiv)

Gute Nachricht für Ehepaare oder Lebenspartner, die beide berufstätig sind: Für sie will das Bundesfinanzministerium mehr Steuergerechtigkeit schaffen. Ein neues Verfahren soll für eine gerechtere Verteilung der Lohnsteuer sorgen.

"Wir werden für berufstätige Eheleute und Lebenspartner das Verfahren beim Lohnsteuerabzug vereinfachen", sagte ein Ministeriumssprecher der "Rheinischen Post". Für die Partner soll es demnach künftig attraktiver werden, den Steuervorteil des Ehegattensplittings gerechter aufzuteilen.

So funktioniert das Splitting

Das Ehegattensplitting drückt die steuerliche Belastung von Eheleuten. Nach der bisherigen Regelung wird das Gesamteinkommen eines Paares gedanklich durch zwei geteilt ("gesplittet") und darauf der Steuertarif angewendet. Schließlich werden beide Steuerbeträge verdoppelt und zur Gesamtschuld addiert.

Daraus ergibt sich ein deutlicher Steuervorteil - vor allem wenn ein Partner erheblich mehr verdient als der andere oder sogar Alleinverdiener ist. Den Staat kostete das nach Medienberichten zuletzt 15,5 Milliarden Euro pro Jahr.

Gleichverdiener profitieren nicht

Partner, deren Verdienst etwa gleich hoch ist, profitieren hingegen kaum vom Ehegattensplitting. Unverheiratete Paare mit ungleichen Einkommen sind durch den Steuertarif gegenüber Eheleuten in derselben Situation benachteiligt.

Die Zeitung rechnet vor: Ein unverheirateter Arbeitnehmer mit einem Jahresverdienst von 40.000 Euro brutto muss 8935 Euro Lohnsteuer zahlen. Für eine verheiratete Person, deren Partner kein Einkommen hat, sinkt die Steuerlast laut Splittingtabelle auf 5354 Euro - ein Vorteil von immerhin 3581 Euro.

Vereinfachtes "Faktorverfahren"

Schon seit 2010 können sich Eheleute für die "Steuerklassenkombination IV mit Faktor" entscheiden, um durch das sogenannte "Faktorverfahren" des Finanzamtes eine gerechtere Verteilung der Steuerlast zwischen den Partnern zu ermöglichen.

Bislang muss das Verfahren jedoch jedes Jahr neu beantragt werden. "Künftig soll dieser Antrag für zwei Jahre gelten", erklärte der Sprecher.

Wer weniger verdient, soll auch weniger Lohnsteuer zahlen

Eine weitere Änderung bei der "Steuerklassenkombination IV mit Faktor" könnte demnach wie folgt aussehen: Wer nur 20 Prozent zum gemeinsamen Einkommen beiträgt, soll in Zukunft auch nur 20 Prozent der gemeinsamen Lohnsteuer zahlen und nicht mehr 50 Prozent, wie es in der Steuerklasse V der Fall wäre.

Die Neuregelung will das Finanzministerium der Zeitung zufolge in einem Gesetzentwurf mit weiteren Steuervereinfachungen bündeln und voraussichtlich noch vor der Sommerpause auf den Weg bringen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaZuhause & MagentaTV: viele Verträge, ein Preis
jetzt Highspeed-Streaming
Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019