Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Steuereinnahmen in Deutschland steigen auf Rekordniveau

Der beste März aller Zeiten  

Steuereinnahmen in Deutschland auf Rekordniveau

22.04.2014, 13:50 Uhr | rtr, AFP

Steuereinnahmen in Deutschland steigen auf Rekordniveau. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kann sich über steigende Steuereinnahmen freuen (Quelle: Reuters)

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) (Quelle: Reuters)

Die Steuereinnahmen sprudeln ungebremst. Aufgrund des milden Winters ist im ersten Quartal dieses Jahres wieder mehr Geld in den Kassen von Bund und Ländern.

Im vergangenen Monat hätten Bund und Länder 7,2 Prozent mehr Geld von Bürgern und Wirtschaft eingenommen, berichtet das "Handelsblatt" unter Verweis auf Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium. Mit einem Steueraufkommen von 55,4 Milliarden Euro sei es der beste März aller Zeiten für die Finanzminister von Bund und Ländern gewesen.

Im ersten Quartal (Januar bis März) ist das Steueraufkommen (ohne reine Gemeindesteuern) um 3,7 Prozent gewachsen. Die gemeinschaftlichen Steuern überschritten das Vorjahresniveau um 4,1 Prozent. Der Bund nahm dabei insgesamt 2,6 Prozent mehr ein, wobei die reinen Bundessteuern leicht um 0,4 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres lagen.

Die öffentlichen Kassen profitieren den Angaben zufolge vor allem vom robusten Arbeitsmarkt. Dank hoher Beschäftigung und steigender Löhne sei das Lohnsteueraufkommen im ersten Quartal dieses Jahres um sieben Prozent gestiegen. Das Gefühl sicherer Jobs und steigende Einkommenserwartungen trieben den Angaben zufolge zudem den privaten Konsum, was dem Staat wiederum wachsende Einnahmen aus der Umsatzsteuer bescherte: Im ersten Quartal habe das Aufkommen der wichtigsten Einzelsteuer um 2,8 Prozent zugelegt.

Dabei nahmen die allein den Ländern zustehenden Steuern, darunter die Erbschaft- und die Grunderwerbsteuer, überdurchschnittlich um 22,7 Prozent zu. Die Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge, die an Bund wie Länder geht, machte gar einen Sprung um 44,3 Prozent.

Noch immer große Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben

Trotz der günstigen Steuerentwicklung klaffte im Zeitraum Januar bis März zwischen Ausgaben und Einnahmen des Bundes noch eine Lücke von 16,9 Milliarden Euro. Allerdings haben diese Zahlen noch wenig Aussagekraft für das Gesamtjahr.

Der Bund will 2015 erstmals seit 1969 ohne neue Schuldenauskommen. Der deutsche Gesamtstaat aus Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherungen hat dieses Ziel bereits 2012 erreicht und 2013 wiederholt. "Auch in den Jahren 2014 bis 2016 erwartet die Bundesregierung in ihrer Projektion für die Haushaltsentwicklung einen ausgeglichenen Staatshaushalt. 2017und 2018 werden leichte Überschüsse erzielt", schrieb Finanzstaatssekretär Thomas Steffen im Monatsbericht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe