Sie sind hier: Home > Finanzen >

Erste Festnahmen im Gammelfleisch-Skandal in China

Fast Food  

Festnahmen im Gammelfleisch-Skandal in China

23.07.2014, 13:55 Uhr | rtr, AFP

Erste Festnahmen im Gammelfleisch-Skandal in China. Die Firma Husi Food verkaufte wohl an McDonald's, Pizza Hut und KFC abgelaufenes Fleisch (Quelle: Reuters)

Die Firma Husi Food verkaufte wohl an McDonald's, Pizza Hut und KFC abgelaufenes Fleisch (Quelle: Reuters)

Im Gammelfleisch-Skandal in China ist es zu ersten Festnahmen gekommen. Die Polizei von Schanghai setzte am Mittwoch nach eigenen Angaben fünf Verdächtige fest, darunter seien führende Verantwortliche sowie ein Qualitätsmanager der Fabrik des US-Lebensmittelproduzenten OSI Group.

Zu den Kunden der Fabrik gehören neben McDonald's und Kentucky Fried Chicken auch Pizza Hut, Starbucks und Burger King. Außerhalb Chinas wurden McDonald's-Filialen in Japan beliefert, wie McDonald's Japan am Dienstag mitgeteilt hatte.

Gammelfleisch an Fast-Food-Ketten geliefert

Die chinesischen Behörden hatten die Fabrik in Schanghai am Sonntag geschlossen. Dort war abgelaufenes Fleisch mit frischem vermischt und an Fast-Food-Ketten wie McDonald's und Kentucky Fried Chicken geliefert worden. Außerdem war Ware mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum umetikettiert worden. Das Fernsehen zeigte darüber hinaus Bilder, wie Angestellte auf den Boden gefallenes Fleisch weiter verarbeiten.

Der Lebensmittelproduzent arbeitet nach eigenen Angaben seit 1992 mit McDonald's in China zusammen. Die Fabrik gibt es seit 1996. Dort arbeiten 500 Beschäftigte in der Verarbeitung von Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch.

Nach Einschätzung der Lebensmittelbehörde handelt es sich nicht um Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter, sondern wenigstens zum Teil um einen vom Unternehmen selbst organisierten Betrug.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal