Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Bernie Ecclestone will sich für 25 Millionen aus Prozess freikaufen

Ecclestone-Prozess  

25 Millionen für Einstellung des Verfahrens

30.07.2014, 07:04 Uhr | dpa

Bernie Ecclestone will sich für 25 Millionen aus Prozess freikaufen. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (re.) und sein Verteidiger Sven Thomas (Quelle: dpa)

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (re.) und sein Verteidiger Sven Thomas (Quelle: dpa)

Der Strafprozess vor dem Landgericht München gegen den Formel-1-Boss Bernie Ecclestone könnte früher als erwartet zu Ende gehen. Seine Verteidiger beantragten die Einstellung des Verfahrens. Gleichzeitig boten sie an, dass der 83-Jährige 25 Millionen Euro als Ausgleichszahlung an die BayernLB leisten würde. Die Staatsanwaltschaft könnte sich mit diesem Angebot anfreunden, müsse es jedoch erst prüfen, erklärte ein Sitzungsvertreter.

Ungeachtet der Gespräche will das Landgericht München den Prozess am kommenden Dienstag fortsetzen. Nach dem Gesetz können sich Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung unter bestimmten Voraussetzungen auf eine Einstellung eines Strafverfahrens oder auf ein mildes Urteil einigen. "Staatsanwaltschaft und Verteidigung sprechen über die Möglichkeit einer Verständigung", sagte ein Behördensprecher. Die Staatsanwaltschaft weise jedoch das Ansinnen der Verteidigung zurück, das Verfahren wegen dürftiger Beweislage einzustellen.

Die Anklage wirft Ecclestone vor, Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky beim Verkauf der Formel-1-Mehrheit aus dem Besitz der Landesbank vor acht Jahren 44 Millionen Dollar (knapp 33 Millionen Euro) Bestechungsgeld gezahlt zu haben. Er habe damit Einfluss auf den Besitzer der Formel 1 nehmen und seinen Job an der Spitze sichern wollen. Ecclestone hat das stets zurückgewiesen und erklärt, sich von Gribkowsky bedroht gefühlt zu haben.

"Extrem belastendes Verfahren"

Ecclestone steht seit dem 24. April vor Gericht. Beobachter hatten ursprünglich bereits zu Beginn des Mammutverfahrens mit einer Einigung zwischen Anklage und Verteidigung gerechnet. Aus Sicht der Anwälte des Formel-1-Bosses haben sich die Vorwürfe bisher nicht erhärten lassen.

Die strafrechtliche Verantwortung Ecclestones sei "höchst fragwürdig", erklärten die Anwälte vor dem Landgericht München. Zudem handle es sich um ein "extrem belastendes Verfahren" für den 83-Jährigen, heißt es in der am Dienstagvormittag vorgetragenen schriftlichen Erklärung. Dass der BayernLB ein Vermögensnachteil durch die Vorgänge rund um den Verkauf der Formel-1-Anteile entstanden sei, sei "nicht ersichtlich".

Dennoch biete die Verteidigung der Landesbank an, ihr Ausgleichszahlungen in Höhe von rund 25 Millionen Euro zu zahlen. An dieses Angebot sieht sich Ecclestone bis zum 8. August gebunden. Spätestens bis dahin wird also die Entscheidung fallen, ob das Verfahren eingestellt wird. Derzeit wird die Verhandlung mit Zeugenvernehmungen fortgesetzt. Gespräche über eine Einstellung des Verfahrens gibt es bereits seit einiger Zeit, sagte eine Sprecherin des Gerichts.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe