Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Katholische Kirche: Anzahl der Austritte steigt stetig

Schmerzliche Entwicklung  

Immer mehr Katholiken treten aus der Kirche aus

17.07.2015, 18:26 Uhr | dpa

Katholische Kirche: Anzahl der Austritte steigt stetig. Die katholische Kirche verzeichnet eine hohe Zahl von Kirchenaustritten. (Quelle: dpa)

Die katholische Kirche verzeichnet eine hohe Zahl von Kirchenaustritten. (Quelle: dpa)

Neuer Tiefschlag für die katholischen Kirche: Noch nie sind in Deutschland so viele Menschen ausgetreten wie im vergangenen Jahr: 217.716 Menschen kehrten der Kirche 2014 den Rücken. Eine Verwirrung um die Kirchensteuer mag eine Rolle gespielt haben. Aber die Ursachen liegen wohl viel tiefer.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, bezeichnete die Entwicklung als "schmerzlich". In ersten Reaktionen führten Kirchenvertreter die Austrittswelle unter anderem auf die Verwirrung um den Kirchensteuereinzug auf Kapitalvermögen zurück. "Viele Menschen haben hier fälschlicherweise geglaubt, es handele sich um eine Steuer", meinte der Bischof von Münster, Felix Genn.

Bindung an die Kirche schwindet

Er warnte jedoch, dass man es sich mit der Erklärung nicht zu einfach machen dürfe. Der Leiter des Bistums Limburg, Manfred Grothe, sagte: "Die verfasste Kirche spielt im Alltag vieler Menschen eine immer geringer werdende Rolle. Ihre Bindung an die Kirche schwindet."

Der Sprecher der katholischen Laienorganisation "Wir sind Kirche", Christian Weisner, kritisierte: "Der Geist von Franziskus ist noch nicht so in Deutschland spürbar, wie es sein müsste. Diese Kontrollwut, wie wir sie auch von Papst Benedikt erlebt haben - das muss vorbei sein."

Auch größtes deutsches Bistum verliert Mitglieder

Einen Skandal wie im Jahr zuvor die Affäre um den Limburger "Protzbischof" Franz-Peter Tebartz-van Elst gab es 2014 jedoch nicht. Und selbst dort, wo es gut lief, brachen die Mitgliederzahlen massiv ein. So verlor das größte deutsche Bistum Köln nahezu 20.000 Mitglieder. An dessen Spitze fand ein fast einhellig begrüßter Wechsel von dem konservativen Kardinal Joachim Meisner zu dem populären Rainer Woelki statt.

Der Kölner Generalvikar Dominik Meiering sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Viele Menschen treten aus, weil sie sich schon seit langem von der Kirche entfernt haben. Sie haben die Religion von ihren Eltern übernommen, aber nie wirklich eine Heimat im Glauben oder einer Gemeinde gefunden." Die Kirche müsse nun verstärkt auf die Menschen zugehen.

Neuer Rekord an Austritten

Die Zahl der Austritte übertrifft sogar den Rekord des Jahres 2010: Auf dem Höhepunkt des Missbrauchsskandals traten damals 181.193 Menschen aus der Kirche aus. 2014 waren es nun mehr als 200.000.

Noch immer machen die 24 Millionen Katholiken in Deutschland knapp 30 Prozent der Bevölkerung aus. Die Zahl der Pfarreien sank 2014 von 11.085 auf 10.911. Bei Trauungen und Taufen gab es dagegen leichte Zuwächse.

Auch der evangelischen Kirche, die zuletzt geringfügig weniger Mitglieder als die katholische Kirche zählte, kehren immer mehr Christen den Rücken. Einige Landeskirchen hatten bereits Anfang des Jahres von einer Zunahme der Austritte 2014 berichtet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal