Sie sind hier: Home > Finanzen >

Briefporto: Deutsche Post erhöht Porto um acht Cent

Erhöhung genehmigt  

Porto für Briefe steigt auf 70 Cent

04.12.2015, 18:56 Uhr | rtr

Briefporto: Deutsche Post erhöht Porto um acht Cent. Die Post erhöht das Porto für Briefe. (Quelle: dpa)

Die Post erhöht das Porto für Briefe. (Quelle: dpa)

Es ist die größte Portoerhöhung seit fast 30 Jahren: Die Bundesnetzagentur hat der Deutschen Post erlaubt, das Brief-Porto von 62 auf 70 Cent anzuheben. Schon zum Jahreswechsel wird der neue Preis in Kraft treten. 

Das Porto werde für drei Jahre bestehen bleiben, so die Post. Die Entscheidung kam nicht überraschend, denn der Regulierer hatte den Weg für eine Erhöhung bereits frei gemacht. Nur 1989 hatte der damalige Staatsmonopolist noch heftiger an der Preisschraube gedreht: Damals stieg das Porto von 80 Pfennig auf eine Mark.

Weitere Produkte vom Preisanstieg betroffen

Auch bei anderen Produkten wird die Post die Verbraucher stärker zur Kasse bitten: Der Preis für den Maxibrief im Inland bis 1000 Gramm erhöht sich auf 2,60 von 2,40 Euro, für den internationalen Standardbrief und Postkarten ins Ausland werden 90 statt bisher 80 Cent fällig, der Preis für den Großbrief bis 500 Gramm ins Ausland steigt auf 3,70 von 3,45 Euro. Im Versand innerhalb Deutschlands bleibt der Preis für den Großbrief unverändert.

Strom-Rechner
AnzeigeStrompreisvergleich
Strompreise vergleichen mit

Jetzt PLZ eingeben und bis zu 800 € sparen


Die Bundesnetzagentur muss die Pläne der Post genehmigen, weil der ehemalige Staatsmonopolist auf dem Briefmarkt noch immer eine beherrschende Stellung einnimmt. Behördenpräsident Jochen Homann hatte bereits vorab Zustimmung signalisiert. "Mit dem Entwurf schaffen wir die Grundlage dafür, dass die Deutsche Post die Herausforderungen zunehmender digitaler Konkurrenz stemmen kann und für die Verbraucher auch weiterhin eine flächendeckende Versorgung zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung steht."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal