Sie sind hier: Home > Finanzen >

Fast 700.000 Privatpersonen stecken im Insolvenzverfahren

Schulden in Deutschland  

Fast 700.000 Privatpersonen stecken im Insolvenzverfahren

21.07.2016, 09:27 Uhr | dpa

Fast 700.000 Privatpersonen stecken im Insolvenzverfahren. In Deutschland warten Hunderttausende darauf, nach ihrem Insolvenzverfahren in eine schuldenfreie Zukunft zu starten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Deutschland warten Hunderttausende darauf, nach ihrem Insolvenzverfahren in eine schuldenfreie Zukunft zu starten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Rund 693.000 Menschen in Deutschland befinden sich derzeit im Insolvenzverfahren. Das teilte die Wirtschaftsauskunftei Bürgel mit.

Die Schuldner befinden sich in der so genannten Wohlverhaltensphase und müssen ihr Einkommen oberhalb der Pfändungsgrenze abgeben, in der Regel sechs Jahre lang. Dann werden die restlichen Schulden gestrichen. Die Zahlen wurden erstmals erhoben, so dass kein Vergleich zu Vorjahren möglich ist.

Gründe für Privatinsolvenz

Die meisten der Pleitiers wohnen in Nordrhein-Westfalen, fast 172.000. Bezogen auf die Bevölkerung sind jedoch vor allem Bremen (141 von 10.000 Einwohnern), Niedersachsen (112) und Hamburg (111) betroffen. Den geringsten Anteil von Menschen in der Warteschleife haben Bayern und Baden-Württemberg mit jeweils 60 pro 10.000 Einwohner.

Zu den Gründen für eine Privatinsolvenz gehören Arbeitslosigkeit und reduzierte Arbeit, Einkommensarmut, gescheiterte Selbstständigkeit, ein zum Einkommen unpassendes Konsumverhalten, Veränderungen in der familiären Situation wie Scheidung oder Trennung und Krankheit. Der überwiegende Teil der Privatpersonen in einer Insolvenz hat vor allem bei Kreditinstituten, Versandhändlern, Versicherungen, Behörden, Vermietern, Energieversorgern und Telefongesellschaften Schulden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal