Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Mini-Steuersenkung für 2017: CDU und SPD einigen sich

Entlastung um 6,3 Milliarden Euro  

CDU und SPD einigen sich auf Mini-Steuersenkung

06.10.2016, 12:59 Uhr | rtr, t-online.de

Mini-Steuersenkung für 2017: CDU und SPD einigen sich. Einigung auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäubles Gesetzentwurf zu Steuersenkung. (Quelle: dpa)

Einigung auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäubles Gesetzentwurf zu Steuersenkung. (Quelle: dpa)

Arbeitnehmer können auf eine leichte Senkung ihrer Abgabenlast hoffen. Union und SPD haben sich auf die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vorgeschlagene Mini-Steuerreform zum 1. Januar 2017 geeinigt.

Aus Koalitionskreisen hieß es, dass Schäubles Gesetzentwurf damit kommende Woche vom Bundeskabinett verabschiedet werden könne. Der Entwurf sieht vor, dass die Bürger im kommenden Jahr um insgesamt 6,3 Milliarden Euro entlastet werden.

Höherer Kinderzuschlag und Grundfreibetrag

Die Summe ergibt sich aus der Korrektur der kalten Progression in Höhe von 2,3 Milliarden Euro sowie einer Erhöhung der Steuerfreibeträge für Erwachsene und Kinder sowie des Kindergeldes, das ab 2017 um zwei Euro steigen wird. 

Unter kalter Progression werden "schleichende Steuererhöhungen" verstanden: Arbeitnehmer rutschen auch dann in eine höhere Steuerbelastung, selbst wenn sie nur zum Inflationsausgleich mehr Geld bekommen.

Das "Handelsblatt" berichtet, der Steuergrundfreibetrag solle von derzeit 8652 Euro 2018 auf 9000 Euro steigen. Die SPD habe zudem durchgesetzt, dass der Kinderzuschlag für Familien mit geringem Einkommen um zehn Euro erhöht werde. Im Streit um die ebenfalls von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) geforderte Verlängerung des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende gebe es eine Grundsatzeinigung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal