Sie sind hier: Home > Finanzen >

Richtig reklamieren – So klappt's auch ohne Kassenbon

Gewährleistung oder Garantie  

Richtig reklamieren – So klappt's auch ohne Kassenbon

11.08.2018, 15:02 Uhr | Henning Seelmeyer, hs, sm, t-online.de

Richtig reklamieren – So klappt's auch ohne Kassenbon. Defekte Waschmaschine: Ist die Ware mangelhaft, dann können Sie in jedem Fall reklamieren und sich auf das Gewährleistungsrecht berufen. (Quelle: Getty Images/Andrey Popov)

Defekte Waschmaschine: Ist die Ware mangelhaft, dann können Sie in jedem Fall reklamieren und sich auf das Gewährleistungsrecht berufen. (Quelle: Andrey Popov/Getty Images)

Der Fernsehbildschirm bleibt schwarz, das Auto streikt und an der Jacke fehlt der Knopf? Wenn Ihnen Fehler erst nach dem Kauf auffallen, dann können Sie die Ware reklamieren. So setzen Sie Ihre Rechte durch.

Wenn gekaufte Ware mangelhaft ist, dann kann sich der Käufer auf sein Gewährleistungsrecht berufen, das im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt ist. Demnach muss jeder Händler zwei Jahre lang gewährleisten, dass die Ware beim Kauf einwandfrei war.

Gewährleistung nach § 365 BGB: "Wird eine Sache, eine Forderung gegen einen Dritten oder ein anderes Recht an Erfüllungs statt gegeben, so hat der Schuldner wegen eines Mangels im Recht oder wegen eines Mangels der Sache in gleicher Weise wie ein Verkäufer Gewähr zu leisten."

Ist das Produkt innerhalb der ersten sechs Monate kaputt, dann wird angenommen, dass der Mangel von Anfang an besteht. Nach dem halben Jahr müssen Sie als Käufer nachweisen, dass die Ware schon beim Kauf defekt war. "So einen Nachweis kann man als Privatperson eigentlich nur erbringen, indem man einen Gutachter einschaltet, was meistens wieder viel Geld kostet und die Reklamation nicht mehr rentabel macht", sagt Florian Klusmeier, Teamleiter in einer großen Einzelhandelskette.

Rechte des Käufers bei Mängeln: Laut Paragraph 437 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) kann ein Käufer bei einem vorliegenden Mangel unter anderem einen Nacherfüllung verlangen, den Kaufpreis mindern, vom Vertrag zurücktreten oder auch Schadenersatz verlangen. Die jeweiligen Voraussetzungen dafür sind ebenfalls im BGB geregelt.

Garantie ist ein freiwillig gewährter Anspruch

Im Gegensatz zur Gewährleistung ist die Garantie ein freiwilliger Anspruch, den Verkäufer oder Hersteller dem Kunden gewähren. "Um zum Beispiel für die Qualität ihrer Produkte zu werben, machen Hersteller häufig Versprechen: Wenn das Produkt innerhalb von fünf oder zehn Jahren nicht mehr funktionstüchtig ist, dann haben Kunden einen Garantieanspruch", sagt Klusmeier. "Dies ist aber kein gesetzlicher Anspruch", betont er. Die Details können Sie in den Garantiebedingungen des jeweiligen Produkts nachlesen.

Garantie: Nach Paragraph 443 BGB stehen dem Käufer Rechte aus der Garantie zu, wenn der Verkäufer zusätzlich zur Mängelhaftung eine Erklärung abgibt, eine Dienstleistung zu erbringen, falls die Ware nicht die entsprechende Mängelfreiheit aufweist. Wird dort aufgeführt, dass eine Sache über einen bestimmten Zeitraum eine Beschaffenheit behält, begründet ein auftretender Sachmangel Rechte aus der Garantie.

Reklamieren Sie beim Händler

Wenn Sie ein defektes Produkt reklamieren möchten, dann setzen Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung. Denn der Händler und nicht der Hersteller ist dafür verantwortlich, den Mangel zu beheben. Der Verkäufer kann dann eine Reparatur der kaputten Ware veranlassen oder ein mangelfreies Exemplar aushändigen.

Richtig Reklamieren – Das ist zu beachten

"Entscheidend ist, dass man immer den Kaufbeleg zu dem Produkt dabei hat. Dieser Beleg ist nämlich der Nachweis, dass man es bei dem entsprechenden Unternehmen gekauft hat, " sagt Klusmeier. Hilfreich könne es außerdem sein, die Originalverpackung und das Preisschild vorlegen zu können: "Das hilft dem Verkäufer, die Ware dem eigenen Bestand zuzuordnen"

Machen Sie sich ein paar Notizen, wenn Sie im Ladengeschäft reklamieren. Halten Sie fest, wann das Gespräch geführt wurde, mit wem Sie gesprochen haben und was vereinbart wurde. Sie können aber auch schriftlich per Brief oder E-Mail reklamieren. Schildern Sie dann möglichst genau die aufgetretenen Mängel. Setzen Sie in jedem Fall eine Frist, bis wann der Schaden repariert oder die Ware umgetauscht sein muss. Ein bis zwei Wochen sind dafür angemessen.

Reklamieren auch ohne Kassenbon

Haben Sie den Kassenzettel verloren, dann gibt es dennoch die Möglichkeit, defekte Ware zu reklamieren. Wenn Sie mit der EC-Karte bezahlt haben, dann ist ein Bankauszug ein Beleg für den Kauf. Auch ein Zeuge, der sich an den Kauf und das Kaufdatum erinnern kann, hilft Ihnen dabei, Ihr Gewährleistungsrecht durchzusetzen.

"Vom Umtausch ausgeschlossen" – Reklamation dennoch möglich

"Vom Umtausch ausgeschlossen": Solche Schilder sieht man im Schlussverkauf oder bei Rabattaktionen häufig. Hat das Produkt aber einen Mangel, dann können Sie in jedem Fall reklamieren und sich auf das Gewährleistungsrecht berufen. "Das ist gesetzlich geregelt. Da kann sich kein Verkäufer drum drücken", sagt der Experte aus dem Einzelhandel. Ein Recht auf Umtausch fehlerfreier Ware besteht allerdings nicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Diese Winterjacken sind diese Saison im Trend
bei TOM TAILOR
Anzeige
Nur bis Sonntag: 10% Rabatt auf alles - Code "XMAS-18"
beste Schweizer Qualität bei www.calida.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018