Sie sind hier: Home > Finanzen >

Strompreise bleiben 2018 auf hohem Niveau

Düstere Prognose  

Deshalb bleiben die Strompreise auch 2018 hoch

18.10.2017, 07:27 Uhr | ron, t-online.de

Strompreise bleiben 2018 auf hohem Niveau . Trotz sinkender EEG-Umlage und niedrigerer Börsenstrompreise werden Verbraucher auch 2018 mehr für die Elektrizität ausgeben. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Trotz sinkender EEG-Umlage und niedrigerer Börsenstrompreise werden Verbraucher auch 2018 mehr für die Elektrizität ausgeben. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Der Strompreis wird für viele Verbraucher auch im kommenden Jahr steigen – und das obwohl die Ökostromumlage sinkt und die Preise an der Strombörse fallen werden. Wie passt das zusammen?

Erst einmal die gute Nachricht: Laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sinkt die Ökostromumlage, auch EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz), im Jahr 2018 von 6,88 Cent pro Kilowattstunde (kWh) auf 6,78 Cent/kWh.

Und jetzt die schlechte: Verbraucher, die die Umlage per Stromrechnung bezahlen, müssen sich dennoch auf steigende Ausgaben für die Elektrizität einstellen. Grund sind die Netzkosten, die rund 25 Prozent der Stromrechnung ausmachen und damit die Kosten für die Ökostromförderung überholt haben.

Trotz sinkender EEG-Umlage bleibt Abgabenlast hoch

Auch das Vergleichsportal "Verivox" rechnet vor, dass die durchschnittlichen Strompreise für private Haushalte – das sind rund 28,3 Cent/kWh – im kommenden Jahr auf dem hohen Niveau bleiben werden. Das liegt vor allem an den anderen Steuern und Abgaben, die 2018 voraussichtlich nur geringfügig sinken. Trotz einer niedrigeren EEG-Umlage machen sie 56 Prozent des Strompreises aus. Der Anteil der EEG-Umlage am gesamten Strompreis bleibt bei 24 Prozent.

Strombörsenpreise sind ebenfalls leicht gesunken

Wenngleich sich die Strompreise auch im Großhandel leicht verringern, geht Verivox nicht davon aus, dass das bei den Verbrauchern ankommt. Der durchschnittliche Börsenstrompreis lag in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 rund zwei Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

"Angesichts der geringen Bewegungen bei den verschiedenen Preisbestandteilen gehen wir bei den durchschnittlichen Strompreisen im kommenden Jahr aber nicht von einer starken Bewegung aus", erklärt Mathias Köster-Niechziol von "Verivox".

Was können Sie bei einer Strompreiserhöhung tun?

Stromversorger müssen Preiserhöhungen in der Regel sechs Wochen vorher schriftlich ankündigen. Kommt eine solche Nachricht ins Haus geflattert, sollten Verbraucher so schnell wie möglich kündigen. Dazu reicht meistens eine formlose Nachricht aus.

Um einen günstigeren Anbieter mit fairen Tarifbedingungen zu finden, vergleichen Sie die Strompreise von verschiedenen Anbietern. Ihr neuer Stromanbieter liefert dann ab dem Zeitpunkt, zu dem eigentlich die Strompreise gestiegen wären. Die unterbrechungsfreie Stromversorgung während des Stromanbieterwechsels ist gesetzlich garantiert.

Hier geht's zum Strompreisrechner

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019