Sie sind hier: Home > Finanzen >

Deutsche zahlen immer seltener mit Bargeld

Nur jeder zweite Euro  

Deutsche zahlen immer seltener mit Bargeld

24.04.2018, 14:26 Uhr | dpa-AFX

Deutsche zahlen immer seltener mit Bargeld. Zahlen mit Bargeld: Inzwischen sind es vor allem kleine Besorgungen, bei denen noch Münzen und Scheine zum Einsatz kommen.  (Quelle: Getty Images/pixinoo)

Zahlen mit Bargeld: Inzwischen sind es vor allem kleine Besorgungen, bei denen noch Münzen und Scheine zum Einsatz kommen. (Quelle: pixinoo/Getty Images)

Wer bar bezahlt, der muss sich um Sicherheit und Datenschutz wenig Sorgen machen. Dennoch nutzen die Deutschen Bargeld immer seltener. Andere Zahlungsmittel werden dafür beliebter.

Die Verbraucher in Deutschland zahlen beim Einkauf immer seltener in bar. Das ist das Ergebnis einer vom Kölner Handelsforschungsinstitut EHI veröffentlichten Studie. "Mit Bargeld wird aktuell nur noch jeder zweite Euro im deutschen Einzelhandel umgesetzt" – mit sinkender Tendenz, wie die Kölner Handelsexperten betonten. Vor allem höhere Rechnungen würden inzwischen mit Vorliebe bargeldlos beglichen.

Bargeld nur für kleine Besorgungen

Zwar ist Bargeld laut EHI nach wie vor das "beliebteste Zahlungsmittel deutsche Kunden". Rund 77,2 Prozent der Einkäufe wurden 2017 damit bezahlt. Doch sind es inzwischen vor allem kleine Besorgungen, bei denen noch Münzen und Scheine zum Einsatz kommen.

Und so dürfte es auf absehbare Zeit auch bleiben. Bargeld werde auch in den kommenden fünf Jahren bei Beträgen unter 30 Euro die dominierende Zahlungsart bleiben, erwarten die vom EHI befragten Händler. Bei höheren Beträgen werde es allerdings keine größere Rolle mehr spielen.

Kartenzahlung immer beliebter

Während Bargeld an Bedeutung verliert, wird das Bezahlen mit der Girocard immer beliebter. Auf sie entfiel 2017 laut EHI bereits mehr als ein Viertel der Umsätze im Einzelhandel. Die Kreditkartensysteme wie Mastercard und Visa legten ebenfalls zu und erreichten einen Umsatzanteil von 6,5 Prozent. Leicht rückläufig waren dagegen Zahlungen mit dem unterschriftbasierten Sepa-Lastschriftverfahren.

Verwendete Quellen:
  • dpa-AFX

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal