Sie sind hier: Home > Finanzen >

Hartz IV-Beträge: Bürokratischer Vorgang kostet Jobcenter Millionen

Hartz IV-Beträge  

Bürokratischer Vorgang kostet Jobcenter Millionen

27.02.2019, 18:35 Uhr | dpa-AFX

Hartz IV-Beträge: Bürokratischer Vorgang kostet Jobcenter Millionen. Jobcenter Berlin-Mitte: Kleinstbeträge kosten Jobcentern Millionen. (Quelle: imago images/Joko)

Jobcenter Berlin-Mitte: Kleinstbeträge kosten Jobcentern Millionen. (Quelle: Joko/imago images)

Nach neuesten Berichten verursacht ein bürokratischer Vorgang Jobcentern enorme Kosten. Es geht um Kleinbeträge – der Behörde entstehen aber Millionenausgaben.

Die Rückforderung von Kleinbeträgen verursacht Jobcentern laut einem Medienbericht deutlich höhere Verwaltungskosten, als sie ihnen Einnahmen bringt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit berichtet, forderten die Jobcenter 2018 insgesamt 18 Millionen Euro an Kleinbeträgen bis 50 Euro zurück.

Das habe aber Verwaltungskosten von 60 Millionen Euro verursacht. Bundesagentur-Chef Detlef Scheele sagt der Zeitung: "Wir wünschen uns seit Jahren die Einführung einer Bagatellgrenze. Der jetzige Aufwand für Erstattung und Aufhebung von kleinen Beträgen steht in keinem Verhältnis zum Ertrag."

Hartz IV "verliert sich in Kleinigkeiten"

Dem Bericht zufolge müssen Jobcenter von Hartz IV-Empfängern auch Kleinbeträge zurückfordern, wenn sie rückblickend betrachtet zu viel Arbeitslosengeld II überwiesen haben. "Hartz IV verwaltet sich selbst und verliert sich in Kleinigkeiten", sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker der "SZ". "Dann geht es wirklich nicht mehr um die Menschen, sondern um die Bürokratie." Whittaker hatte die Zahlen angefordert.

Schon 2014 hatte ein damaliges Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit von dem Vorschlag berichtet, eine sogenannte Bagatellgrenze einzuführen. Dies war damals Teil eines Vorschlagspakets der Bundesagentur zur Vereinfachung von Hartz-IV-Regelungen. Schon damals hieß es, die Kosten seien oft ein Vielfaches höher als die Forderung selbst.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal