Sie sind hier: Home > Finanzen >

Berliner Verkehrssenatorin fordert autofreie Städte

Nur noch Elektroautos  

Senatorin fordert Ende des Verbrennungsmotors in Städten

13.03.2019, 11:34 Uhr | dpa-AFX

Berliner Verkehrssenatorin fordert autofreie Städte. Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther: Autos soll in Städten künftig weniger Platz zur Verfügung stehen. (Quelle: imago/Christian Thiel)

Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther: Autos soll in Städten künftig weniger Platz zur Verfügung stehen. (Quelle: Christian Thiel/imago)

Bis 2030 sollen Autos mit Verbrennungsmotor aus den Städten verschwinden, fordert Berlins Verkehrssenatorin Günther. Doch was müsste sich dafür ändern?

Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) regt generelle Fahrverbote für Autos mit Verbrennungsmotoren in Großstädten an. Fahrzeuge ohne Elektroantrieb seien ein technisches Auslaufmodell, sagte Günther der Zeitung "Die Welt". "Diese Fahrzeuge werden hoffentlich in naher Zukunft in keiner Stadt mehr fahren, auch nicht in Berlin." Das Konzept der autogerechten Stadt stoße "erkennbar an seine Grenzen", so Günther. Den Autos müsse künftig weniger Platz zur Verfügung stehen. Es gehe nun um ein Konzept für "neue urbane Mobilität".

Starker Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs bis 2030

Dazu solle die Infrastruktur sukzessive so umgebaut werden, dass Fußgänger und Radfahrer besser gesichert sind, so die Senatorin. Der öffentliche Personennahverkehr soll massiv ausgebaut, die Busflotte bis 2030 komplett elektrifiziert sein. "Unsere Vision ist es, dass im Jahr 2030 die Menschen aus aller Welt zu uns kommen, um sich anzuschauen, wie gut wir in Berlin das Mobilitätsthema gelöst haben", sagt Günther.


Andere europäische Hauptstädte haben bereits ähnliche Pläne geäußert. So will die Londoner City in diesem Jahr in einem begrenzten Versuchslauf ein Verbot für Fahrzeuge mit reinem Verbrennungsmotor testen. In der französischen Hauptstadt Paris ist ein flächendeckender Bann für alle Autos mit Verbrennungsmotoren für das Jahr 2030 anvisiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Schnürhalbschuhe in trendigen Designs entdecken
bei BAUR
Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe