Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Eigentümer >

Heizen mit Holzpellets: Alternative beim Heizungseinbau

Heizen mit Holzpellets: Alternative beim Heizungseinbau

17.07.2012, 16:39 Uhr | dpa

Heizen mit Holzpellets: Alternative beim Heizungseinbau. Beim Heizen mit Holzpellets lässt sich viel Geld sparen.

Beim Heizen mit Holzpellets lässt sich viel Geld sparen. (Quelle: dpa)

Rostock (dpa/tmn) - Die meisten Verbraucher setzen beim Heizen nach wie vor auf Öl, Gas oder Kohle. Doch Hausbesitzer, die eine neue Heizungsanlage einbauen lassen, sollten Holzpellets in Betracht ziehen.

Eine Pelletheizung könne eine umweltschonende und preiswerte Alternative zu Erdgas und Heizöl sein, sagt Horst-Ulrich Frank, Fachberater Bauen und Energie bei der Neuen Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. "Der Zeitpunkt für eine neue Heizung ist gerade günstig, man soll ja ab Ende September, Anfang Oktober wieder bereit sein für schlechtes Wetter."

Der Pelletpreis bewege sich seit Jahren unter fünf Cent pro Kilowattstunde, während eine Kilowattstunde Erdgas etwa 6,5 Cent und Heizöl bis zu neun Cent koste. "Holz ist außerdem CO2-neutral und ein nachwachsender Rohstoff." Welche Anlage für das Haus die beste sei, hänge von vielen Faktoren ab. Bevor ein Besitzer eine neue Anlage bestelle, solle er den Wärmebedarf ausrechnen lassen, empfiehlt Frank. "Wichtig ist auch, dass man über begleitende Maßnahmen nachdenkt." Fassaden- und Dachdämmung sowie neue Fenster könnten zur Energieeffizienz beitragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal