Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Immobilienmarkt >

Immobilienpreise im Höhenflug: Stärkster Anstieg seit einem Jahr


Stärkster Anstieg seit einem Jahr  

Immobilienpreise im Höhenflug

15.08.2013, 13:43 Uhr | t-online.de

Immobilienpreise im Höhenflug: Stärkster Anstieg seit einem Jahr. In Großstädten wie Frankfurt werden derzeit mehr Wohnimmobilien zum Kauf gesucht als gebaut (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa  )

In Großstädten wie Frankfurt werden derzeit mehr Wohnimmobilien zum Kauf gesucht als gebaut (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa )

Auch im zweiten Quartal 2013 sind die Preise für Immobilien in Deutschland kräftig geklettert. Bei Eigentumswohnungen zeigt sich der Anstieg am stärksten, während Einfamilienhäuser einen eher moderaten Preiszuwachs verzeichnen.

Anzeige
Traumimmobilie finden
Immobiliensuche

Deutschlands größter Immobilienmarkt: Immobilien mieten, kaufen oder bauen.


Vor allem Eigentumswohnungen werden teurer

Nach Angaben des Verbandes Deutscher Pfandbrief Banken (vdp) stieg der Index für selbstgenutztes Wohneigentum zwischen April und Juni 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent. Die Preise für Eigentumswohnungen zogen im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr um sechs Prozent an.

Die Preise für Büroimmobilien gingen um 5,6 Prozent nach oben. Mit einem Plus von 2,3 Prozent kletterten die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser weniger rasant. Nach dem Index "vdp-Index Wohnen" stiegen die Preise für Wohnimmobilien insgesamt im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 um 4,1 Prozent.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Großstädte prägen die Entwicklung

"Bestimmend für die Preisentwicklung bei deutschen Wohnimmobilien sind nach wie vor die attraktiven Groß- und Universitätsstädte", sagte Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des vdp. "Hier sorgen eine steigende Anzahl an Einwohnern und Privathaushalten für eine anhaltende Nachfrage.“ Erfreulich sei, dass die Zahl der Baugenehmigungen – wenn auch ausgehend von einem niedrigen Niveau – zulege. Eine Fortsetzung dieses Trends könnte den Wohnungsmarkt entlasten.

"Wir beobachten eine stark steigende Nachfrage in- und ausländischer Investoren, die auf ein geringes Angebot trifft" - so Jens Tolckmitt. Die weiterhin robusten ökonomischen Rahmenbedingungen in Deutschland wirkten sich ebenso positiv aus wie historisch niedrige Kreditzinsen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: