Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Immobilienmarkt >

Immobilien: Preise steigen doppelt so schnell wie bei Mieten


Deutsche Großstädte  

Preisanstiege bei Immobilien fast doppelt so hoch wie bei Mieten

18.03.2016, 14:59 Uhr | Verivox, t-online.de

Immobilien: Preise steigen doppelt so schnell wie bei Mieten. In Hamburg kennen Immobilien- und Mietpreise schon lange nur eine Richtung - nach oben. (Quelle: dpa)

In Hamburg kennen Immobilien- und Mietpreise schon lange nur eine Richtung - nach oben. (Quelle: dpa)

In vier der fünf größten deutschen Städte sind die Kaufpreise für Immobilien im Vergleich zu den Mieten fast doppelt so stark gestiegen. Das zeigt eine Studie des unabhängigen Verbraucherportals Verivox. Lediglich in einer Stadt geht der Trend in eine andere Richtung.

AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Für Käufer betrug der Preisanstieg in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt im Zeitraum von Januar 2015 bis Januar 2016 im Schnitt 4,9 Prozent – für Mieter dagegen nur 2,7 Prozent. Die höchste Kaufpreissteigerung verzeichnet Köln mit 10,7 Prozent. Es folgen Hamburg mit 7 Prozent und München mit 5,2 Prozent. In Berlin wurden Immobilien um 4,9 Prozent teurer. Gegen den Trend entwickelte sich Frankfurt – mit einer Preissenkung von 3,1 Prozent. Die höchsten Kaufpreise zahlen nach wie vor Immobilienkäufer in München.

"Manche Immobilien in begehrten Lagen sind allerdings derzeit überbewertet", weiß Sven Ehrmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Verivox. Aufgrund des anhaltenden Zinstiefs werden Investitionen in Immobilien immer begehrter - und reaisierbar. "Die günstigen Kredite erleichtern die Finanzierung. Gleichzeitig steigt die Attraktivität der Anlageform Immobilie gegenüber klassischen, niedrig verzinsten Anlagen."

187 Euro Mehrkosten pro Quadratmeter

Wer im Januar 2016 Eigentum erwarb, zahlte in den fünf Städten im Schnitt 4266 Euro pro Quadratmeter – das bedeutet durchschnittliche Mehrkosten von 187 Euro gegenüber Januar 2015. Für eine Wohnungsgröße von 91 Quadratmetern fallen damit bei einem Kauf 17.017 Euro mehr an.

Mieter kostete ein Quadratmeter in den größten deutschen Städten im Januar 2016 durchschnittlich 12,40 Euro. Das sind 40 Cent mehr als im Januar 2015. Für eine 91-Quadratmeter-Wohnung lagen die Mehrkosten bei 36,40 Euro.

 (Quelle: Verivox) (Quelle: Verivox)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal