Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien & Wohnen > Mietrecht >

Mietrecht: Mieter haben ein Recht auf Lichterketten


Mieter haben ein Recht auf Lichterketten

01.12.2010, 14:47 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Mietrecht: Mieter haben ein Recht auf Lichterketten. Mietrecht: Mieter dürfen ihre Mietwohnung mit Lichterkette oder Weihnachtsmännern dekorieren (Foto: dpa)

Mietrecht: Mieter dürfen ihre Mietwohnung mit Lichterkette oder Weihnachtsmännern dekorieren (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Mieter schmücken in der Weihnachtszeit gerne ihre Wohnung, Fenster, Balkone oder Fassaden mit festlichem Schmuck, Lichterketten oder Weihnachtsmännern. Und das mit gutem Recht, wie nun das Berliner Landgericht entschied. So dürfen nach Ansicht des Gerichts Mieter ihre Wohnung dekorieren, da Lichterketten oder beleuchtete Weihnachtsmänner so weit verbreitet seien, dass Vermieter sie dulden müssen. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin (Az.: 65 S 390/09). Allerdings gibt es auch Grenzfälle, wo der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden muss.

Lichterkette und Dekoration ausreichend sichern

Allerdings muss die Dekoration so gesichert sein, dass sie auch bei Wind nicht herunterfällt. Ein Grenzfall ist das Anbringen an der Außenfassade. Hier muss der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden. Er darf dann nicht nach seinem persönlichen Geschmack entscheiden - maßgeblich sind die örtlichen Gegebenheiten. Sind etwa die Nachbarwohnungen oder Nachbarhäuser großzügig geschmückt oder der Schmuck im Hinterhof von außen gar nicht sichtbar, kann der Vermieter ein Verbot nicht mit der Verschlechterung der Optik begründen.

In jedem Fall sollte bei der Weihnachtsdekoration Rücksicht auf die Nachbarn genommen werden, rät der Mieterbund. Niemand müsse es hinnehmen, wenn die Beleuchtung der Nachbarn sein eigenes Schlafzimmer hell erleuchtet. Im Zweifel müssten die Lichter ab 22.00 Uhr ausgeschaltet werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal