Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Mieter >

Mietrecht: Laminat rechtfertigt Mieterhöhung


Mietrecht: Laminat rechtfertigt Mieterhöhung

12.06.2014, 10:31 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Laminat gilt als hochwertig. Eine Mieterhöhung mit Hinweis auf den entsprechenden Bodenbelag ist daher rechtens, entschied das Landgericht Berlin, wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum" des Eigentümerverbandes Haus & Grund berichtet (Heft 6/2011). Im Einzelfall komme es nicht auf die Qualität des tatsächlich verlegten Bodens an, entschieden die Richter (Az.: 63 S 241/10).

Im verhandelten Fall stritten sich Mieter und Vermieter darüber, um welchen Betrag die Miete angehoben werden sollte. Der Vermieter verwies unter anderem auf den hochwertigen Bodenbelag. Der Mieter jedoch monierte, dass der verlegte Boden keine gute Qualität aufweise und wollte die Mieterhöhung begrenzen. Vor Gericht hatte er damit jedoch keinen Erfolg.

Weitere Tipps rund ums Mietrecht im Mietrechtslexikon

Zuhause.de: Alles von Laminat verlegen bis Laminatböden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: