Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen >

Energiewende: Siemens-Chef fehlt Strategie

Siemens-Chef fordert Koordinator für Energiewende

03.01.2012, 13:22 Uhr | dpa, dpa, t-online.de

Energiewende: Siemens-Chef fehlt Strategie. Siemens-Chef Peter Löscher (Quelle: dpa)

Siemens-Chef Peter Löscher (Quelle: dpa)

Die Bundesregierung treibt nach Ansicht von Siemens-Chef Peter Löscher die Energiewende nicht entschlossen genug voran. Das ehrgeizige Projekt des Atomausstiegs und der Umstellung der Stromversorgung erfordere eine klare Strategie mit enger Taktung und Kontrolle, fordert Löscher in der "Welt".

Die Frage sei aber, wer verantwortlich sei, Ziele definiere und deren Erreichen überwache. "Die ehrliche Antwort darauf ist, dass dies noch nicht klar erkennbar ist", schreibt der Chef des Elektrokonzerns. Vorläufig gebe es nicht viel mehr als den Beschluss für die Energiewende.

Parallelgespräche hemmen Energiewende

Jüngst hätten Umwelt- und Wirtschaftsminister getrennt voneinander zu Gesprächen über die Umsetzung der Energiewende eingeladen. "Der Eindruck, dass enge Koordination gerade bei der weit gestreuten Verantwortung unterschiedlicher Ministerien und zahlreicher nachgeordneter Behörden anders aussehen müsste, ist angesichts solcher Parallelveranstaltungen unvermeidbar", schreibt Löscher. Er regte die Ernennung eines zentralen Koordinators an. Das Projekt sei anspruchsvoll und komplex. "Verwaltungs- und Genehmigungsprozesse dürfen sie aber nicht bremsen und den Zeitrahmen infrage stellen."

Genehmigungsverfahren kosten Zeit

Zugleich forderte Löscher, das Planungsrecht zu straffen und Verfahren deutlich zu beschleunigen. So müsse etwa ein Offshore-Windpark bis zu seiner Fertigstellung in Deutschland nacheinander bis zu 40 Einzelgenehmigungsverfahren bei den unterschiedlichsten Behörden durchlaufen. Dieser Zeitbedarf gefährde den gesamten Fahrplan der Energiewende.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Energie

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: