Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Energie >

Energiewende: BDI-Präsident Keitel warnt vor Stromausfällen

Energiewende: BDI-Präsident Keitel warnt vor Stromausfällen

30.05.2012, 11:00 Uhr | dpa, dapd

Energiewende: BDI-Präsident Keitel warnt vor Stromausfällen. Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (Quelle: dapd)

Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (Quelle: dapd)

Nach der Abschaltung mehrerer Atomkraftwerke arbeitet das deutsche Stromnetz vor allem in den Wintermonaten oft am Rang seiner Kapazitäten. Der Chef des Arbeitgeberverbands BDI, Hans-Peter Keitel, befürchtet mehr Stromausfälle durch die Energiewende.

Keitel beklagt labiles Stromnetz

"Probleme mit Stromunterbrechungen gab es schon mehrfach. Das führt zu Unmut und zu Produktionsausfall", sagte Keitel der Zeitung "Die Welt". Manche Betriebe wie etwa Unternehmen aus der Papierindustrie seien darauf angewiesen, dass in jeder Sekunde die Stromfrequenz stabil sei.

"Das Netz ist eindeutig labiler geworden durch den starken Zubau der Produktionskapazitäten ohne entsprechenden Zubau an Leitungen", kritisierte Keitel. "Die Politik greift punktuell zu stark in die Energiewirtschaft ein."

Netzagentur schlägt Alarm

Mit seiner Kritik am labilen Stromnetzt ist der BDI-Chef nicht allein: Die Bundesnetzagentur schlägt seit Monaten Alarm: Der langsame Ausbau der Stromtrassen gefährde die Energiewende.

Netzausbau kostet 20 Milliarden Euro

Die Regierung will nun beim Netzausbau Gas geben. Bei einem Besuch der Netzagentur bekam die Kanzlerin am Dienstag einen neuen Netzbedarfplan überreicht. Daraus geht hervor, dass in Deutschland in den kommenden zehn Jahren mindestens 3800 Kilometer an neuen Stromautobahnen gebaut werden sollen, um den Atomausstieg zu meistern. Insgesamt rechnen die Netzbetreiber bis 2022 mit Kosten von etwa 20 Milliarden Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen > Energie

shopping-portal