Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien & Wohnen > Energie >

Strom: Strompreise sinken erstmals nach 15 Jahren

Leichte Einsparung  

Strom wird nach 15 Jahren erstmals billiger

09.04.2015, 19:40 Uhr | dpa

Strom: Strompreise sinken erstmals nach 15 Jahren. Geringfügige Ersparnis bei Stromkosten erfreut die Verbraucher. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Geringfügige Ersparnis bei Stromkosten erfreut die Verbraucher. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Deutsche Haushalte müssen zum ersten Mal seit 15 Jahren etwas weniger für ihren Strom bezahlen. Bei einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden für drei Personen macht sich das mit einem Euro Ersparnis pro Monat bemerkbar: Die Zahlung sinkt von 85 auf 84 Euro, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin mitteilte.

Eine Kilowattstunde kostet damit etwa 29,75 Cent. Im Jahr 2000 zahlte ein Durchschnittshaushalt mit 3500 Kilowattstunden Verbrauch nur 40,66 Euro im Monat für Strom. Rund 52 Prozent des Strompreises machen heute Steuern und Abgaben aus.

Verbraucherschützer kritisieren aber, dass Versorger die dank mehr Solar- und Windstrom gesunkenen Einkaufspreise nur unzureichend an die Kunden weitergäben.

Strom-Nebenkosten sinken

In diesem Jahr zahlen die Bürger auch erstmals weniger Umlage für die Förderung erneuerbarer Energien. Die Umlage sank auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Da das Konto bis März mit fast 4,2 Milliarden Euro im Plus war, könnte die Umlage 2016 erneut sinken.

2014 hatte es eine Reform mit Förderungskürzungen gegeben. Betreiber von Ökoenergie-Anlagen bekommen für 20 Jahre über Marktpreisen liegende Vergütungen, um damit im Rahmen der Energiewende den Grünstrom-Anteil rasch zu steigern. Mittelfristig soll die Förderung aber auslaufen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien & Wohnen > Energie

shopping-portal