Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

Um die Heizung gibt's den meisten Zoff


Mietrecht  

Um die Heizung gibt's den meisten Zoff

07.06.2009, 14:16 Uhr | bri/bv, AFP, t-online.de

Mieter und Vermieter streiten oft um Geld (Quelle: imago images)Mieter und Vermieter streiten oft um Geld (Quelle: imago images) Im Mietshaus rumort es immer wieder: Die Betriebskostenabrechnung ist zu hoch oder die Kosten für Renovierung führen zu Ärger. Insgesamt hat der Deutsche Mieterbund im Jahr 2008 mehr als 1,1 Millionen Rechtberatungen durchgeführt, so eine Statistik des Mieterbundes. Die Aufstellung zeigt, worüber sich Mieter und Vermieter am meisten gestritten haben. #

Übersicht - Die häufigsten Beratungsthemen des Mieterbundes
Schwierige Rechtslage - Grillen auf dem Balkon nicht immer erlaubt

Wirbel um Nebenkosten

Mieter haben den größten Beratungsbedarf beim Thema Heiz- und Nebenkosten. Mit einem Anteil von 37,6 Prozent waren die Betriebskosten 2008 das häufigste Beratungsthema beim Deutschen Mieterbund, wie Direktor Lukas Siebenkotten mitteilte. Der Bedarf sei konstant hoch, obwohl viele Mieterhaushalte bei den Betriebskostenabrechnungen keine Nachzahlungen leisten mussten, sondern teils sogar Rückerstattungen erhalten hatten.

Unwirksame Klauseln zu Schönheitsreparaturen

Drastisch gestiegen ist den Angaben zufolge der Beratungsbedarf bei Schönheitsreparaturen. Fast 100.000 Beratungsgespräche führten die Juristen der 322 örtlichen Mietervereine zu dem Thema, was einen Anteil von 8,1 Prozent ausmachte. 2007 waren es nur 6,2 Prozent gewesen. "Wir schätzen, dass in rund 75 Prozent aller Mietverträge unwirksame Schönheitsreparaturklauseln vereinbart sind. Hier lohnt sich eine Rechtsberatung für Mieter fast immer", erklärte Siebenkotten.

Meistens geht's ohne Prozess

Laut Mieterbund wurden in 97,3 Prozent aller Fälle der Streit oder die Probleme zwischen Mietern und Vermietern außergerichtlich beigelegt. Bei den meisten Mietrechtsprozessen ging es um Vertragsverletzungen, das heißt um Wohnungsmängel, Reparaturansprüche und allgemeine Vertragsangelegenheiten, von der Treppenhausreinigung bis zur Tierhaltung.

Mehr Themen:
Wohnungswechsel - Ein Übergabeprotokoll schützt vor Überraschungen
Mieterbund - Ersatz für unnötige Schönheitsreparaturen fordern
Immobilien - Preise für Wohneigentum ziehen an
Zu kleine Wohnung - Mieter können fristlos kündigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal