Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

Mietrecht: Jeder Hund muss genehmigt werden


Jeder Hund muss genehmigt werden

03.06.2014, 13:05 Uhr | dpa-tmn, bv, dpa-tmn, t-online.de

Mieter brauchen in jedem Fall die Erlaubnis ihres Vermieters, wenn sie Hunde in ihrer Wohnung halten wollen. Das gilt auch dann, wenn andere Mieter im Haus bereits einen Hund haben. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. Enthält der Mietvertrag keine Regelung zur Tierhaltung, sollte der Vermieter trotzdem um Erlaubnis gefragt werden. Das gelte insbesondere für exotische Tiere, aber auch für gängige Haustiere wie Hunde.

Kleintiere wie Vögel, Hamster, Schildkröten oder Zierfische, aber auch Katzen, dürften hingegen auch ohne Erlaubnis in der Wohnung gehalten werden, lautet ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) (VIII ZR 340/06). Ein im Mietvertrag festgeschriebenes generelles Verbot der Tierhaltung sei ebenfalls unwirksam, weil es zu weit gehe. Die Kleintiere, aber auch Katzen, würden die Wohnung nicht beschädigen und andere Mieter nicht stören.

Formulierungen im Mietvertrag genau prüfen

Dem Vermieter wurde hier offenbar eine zu strenge Formulierung im Mietvertrag zum Verhängnis. Er wollte jegliche Tierhaltung "mit Ausnahme von Ziervögeln und Zierfischen" von seiner Zustimmung abhängig machen. Die BGH-Richter ließen durchblicken, dass die Formulierung "Kleintiere wie Ziervögel und Zierfische" zu einem anderen Ergebnis hätte führen können. Die starke Einschränkung habe jedoch den Mieter unangemessen benachteiligt, da sie beispielsweise Hamster und Schildkröten nicht berücksichtigte.

Etwas anders ist die Lage bei Hunden oder giftigen und gefährlichen Tieren, schreibt die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" unter Berufung auf das Urteil: Wer diese trotz Verbot durch den Vermieter hält, müsse mit Abmahnung oder sogar der fristlosen Kündigung rechnen. Ausnahmen gebe es höchstens für Tiere, die wie zum Beispiel Blindenhunde aus gesundheitlichen Gründen gehalten werden.

Weitere Tipps rund ums Mietrecht im Mietrechtslexikon

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal