Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

Mietrecht gestattet bei Lärm Mietminderung


Laute Nachbarn: Wann Sie die Miete senken dürfen

24.02.2011, 13:24 Uhr | dpa-tmn, t-online.de, dpa-tmn

Mietrecht gestattet bei Lärm Mietminderung. Mietrecht: Partys sind meistens laut und nerven häufig Nachbarn - die können mitunter eine Mietminderung durchsetzen (Foto: Archiv)

Mietrecht: Partys sind meist laut und nerven die Nachbarn (Foto: Archiv) (Quelle: t-online.de)

Laute Partys, Kinder beim Flötenunterricht oder hemmungsloses Gestöhne beim Sex: Wer sich durch Nachbars Lärm regelmäßig gestört fühlt, kann seine Miete senken. Das sieht das deutsche Mietrecht vor. "Die eigene Wohnung ist durch laute Nachbarn nur eingeschränkt nutzbar", erklärt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund (DMB). Daher könne die Miete gekürzt werden. Wichtig für Lärmopfer: Ein Lärmprotokoll hilft beim Nachweis der andauernden Belästigung.

Geräusche müssen akzeptiert werden

Zwar könne keine Wohnung geräuschlos genutzt werden, sagt Ropertz. Deshalb müssten Mieter Geräusche in einem gewissen Maß akzeptieren. Kinder etwa dürften in der Nachbarwohnung auch mal laut sein. Grundsätzlich seien Mieter in einem Mietshaus aber immer verpflichtet, Rücksicht zu nehmen. Daher müssten sich Mieter nicht alles gefallen lassen: "Zwischen 22.00 Uhr und 7.00 Uhr gilt Nachtruhe", erklärt Ropertz. Dann sei auch ein lauter Fernseher aus der Nachbarwohnung nicht mehr akzeptabel.

Sind Nachbarn immer wieder laut, sollten Betroffene zuerst mit ihnen sprechen. Hilft das nichts, sollte der Vermieter informiert werden, damit sich dieser mit den lauten Mitbewohnern in Verbindung setzen kann. Dafür brauche der Vermieter aber einen Nachweis über die Lämbelästigung. Hier kommt das Lärmprotokoll ins Spiel. Darin sollten Betroffene jeweils die Lärmquelle und die Uhrzeit festhalten. "Im Idealfall hat auch ein anderer Nachbar dem Lärm gehört."

Lärmprotokoll wichtig für die Mietminderung

Das Lärmprotokoll sei auch Voraussetzung für eine Mietminderung. Dafür sei es ratsam, das Protokoll zunächst vier Wochen lang zu führen. Die Minderung müsse dem Vermieter dann angekündigt werden. Die Höhe der Kürzung hänge vom Ausmaß der Beeinträchtigung ab. Wenn Nachbarn zum Beispiel jeden Abend bis Mitternacht den Fernseher laut stellen, könne die Miete um drei bis fünf Prozent gekürzt werden. Zudem sollte das Protokoll solange weitergeführt werden, wie die Miete gemindert wird, damit die Belästigung auch weiter nachgewiesen werden könne.

Von einer Lärmmessung durch einen Gutachter rät Ropertz dagegen ab. Die Kosten dafür müssten Mieter in der Regel selbst übernehmen. Zudem sei nicht sichergestellt, dass damit auch tatsächlich die störenden Geräuschquellen erfasst werden: "Die Lärmspitzen werden meist nicht gemessen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe