Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Mietrecht

Nachbarschaftsrecht: Urteile zu Lärmbelästigungen

Seite 1 von 9

Trittschall

Laut Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf ist der Trittschall, der durch das Herumlaufen mit Straßenschuhen in der darunterliegenden Wohnung entsteht, von den Nachbarn zu dulden (Az.: I-3 Wx 115/07). Das Landgericht Hamburg untersagte der Bewohnerin einer Mietwohnung jedoch, daheim hochhackige Schuhe zu tragen, da dies eine "unzumutbare Lärmbelästigung" für die Nachbarn darstelle (Az.: 316 S 14/09).

Das OLG Frankfurt urteilte, dass ein Mieter, der die Lärmbelästigung aus dem Treppenhaus wegen schlechter Trittschallisolierung sechs Monate lang akzeptiert hat, anschließend keinen Anspruch mehr auf Mietminderung hat. (Az.: 4 U 120/04)

zum Artikel: Ruhestörung im Miet- und Nachbarschaftsrecht





shopping-portal