Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Ausbildungsvergütung: Azubis bekommen vom Aufschwung nichts mit

Ausbildung  

Azubis bekommen vom Aufschwung nichts mit

01.04.2008, 16:36 Uhr | dpa / T-Online

Hafen-Azubi in Rostock: Kaum Erhöhungen bei der Ausbildungsvergütung (Foto: imago)Hafen-Azubi in Rostock: Kaum Erhöhungen bei der Ausbildungsvergütung (Foto: imago) Der Wirtschaftsaufschwung der vergangenen Jahre ist an den 1,7 Millionen Lehrlingen in Deutschland praktisch spurlos vorübergegangen. Die Ausbildungsvergütung stieg inflationsbereinigt zwischen 2000 und 2006 im Westen nur um 0,1 Prozent, im Osten gab es sogar einen Rückgang um 0,4 Prozent. Das geht aus dem Entwurf des "Berufsbildungsberichts 2008" hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschließen will und aus dem die Nachrichtenagentur dpa zitiert.

Hartz IV trotz Arbeit - Staat zahlt massenweise Billiglöhne
Gehalts-Check -
Job-Motoren - Hier werden Stellen geschaffen
Zu wenig zum Leben - Die niedrigsten Stundenlöhne

Inflation frisst Lohnerhöhungen auf
2007 erhöhten die Arbeitgeber die Vergütungen für ihre Azubis im Westen um 2,4 Prozent auf durchschnittlich 644 Euro im Monat. Im Osten gab es ein Plus von 2,8 Prozent auf 551 Euro. Wegen der Inflationsrate von 2,2 Prozent - das war der stärkste Preisauftrieb seit 1994 - blieb von der Steigerung für den Berufsnachwuchs unterm Strich aber nicht viel übrig.

Große Bandbreite, geringer Zuwachs
Damit seien die Ausbildungsvergütungen noch zurückhaltender angehoben worden als die Tariflöhne, die ebenfalls nur moderat gegestiegen seien, heißt es in dem Bericht. Je nach Beruf gibt es bei der Bezahlung der Lehrlinge eine große Bandbreite: Binnenschiffer in Ausbildung bekommen 925 Euro, Maurer bis zu 859 Euro und ein angehender Versicherungskaufmann 817 Euro. Dagegen muss eine Friseurin im Osten mit 266 Euro und eine Floristin mit 312 Euro auskommen. Allgemein kommen die Ost-Azubis auf 86 Prozent des West-Niveaus.

Ausbildungspakt zeigt Wirkung
Positiv bewertet der Bericht die Auswirkungen des Ausbildungspakts zwischen Politik und Wirtschaft, der seit 2004 gilt. 2007 stieg die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge um 49.800 oder 8,6 Prozent auf rund 626.000. Auch zur Halbzeit des laufenden Berufsberatungsjahres 2007/08 scheint sich dieser Trend fortzusetzen. Laut aktuellen Zahlen haben die gemeldeten Lehrstellen im Vergleich zum Vorjahr um 45.100 auf 359.200 zugenommen.

Lehrstellenmisere entschärft sich allmählich
Die Lehrstellensituation wird sich weiter entspannen, weil die Schülerzahlen in den nächsten Jahren sinken. Gleichzeitig droht vielen Branchen ein dramatischer Fachkräftemangel. Schon in diesem Jahr rechnet die Bundesregierung mit rund 33.500 Jugendlichen weniger, die berufsbildende Schulen verlassen, als 2007. Aufgrund der Bevölkerungsstruktur fällt dieser Rückgang in den Ost-Bundesländern mit 12,4 Prozent deutlich stärker aus als im Westen, wo er 3,5 Prozent beträgt.

Wirtschaft muss mit Nachwuchsproblemen rechnen
Allein in den neuen Ländern werde sich die Absolventenzahl an den Schulen bis 2013 gegenüber 2000 etwa halbiert haben. "Nachwuchs- und Rekrutierungsprobleme aufseiten der Wirtschaft werden deshalb zunehmen", heißt es im Bericht. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Forschungsministerin Annette Schavan (beide CDU) und die Länder wollen bei einem Qualifizierungsgipfel im Herbst in Berlin über eine gemeinsame Strategie beraten.

Mehr zum Thema:
Gehaltsstudie - Lohnsteigerung in Deutschland besonders mickrig
Video -
Unterste Vergütungen -
Lohnspiegel -


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal