Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Mehr Geld für DAX-Manager

Vorstandsgehälter  

Mehr Geld für DAX-Manager

27.08.2008, 15:24 Uhr | lgs, dpa , t-online.de

An der Spitze der Topverdiener: Dr. Josef Ackermann (Foto: dpa)An der Spitze der Topverdiener: Dr. Josef Ackermann (Foto: dpa) Deutschlands Top-Manager haben von der Rekordjagd ihrer Unternehmen im vergangenen Jahr kräftig profitiert: Für das Geschäftsjahr 2007 kassierte ein Vorstandsmitglied im Deutschen Aktienindex DAX insgesamt durchschnittlich 2,92 Millionen Euro und damit 7,75 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) errechnet hat.

Forbes-Ranking: Deutschlands reichste Unternehmer
VW, Audi & Co. - Deutschlands wertvollste Marken

Ackermann bleibt Spitzenverdiener

Spitzenverdiener unter den Vorstandsvorsitzenden war erneut Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, dessen Bezüge sich nach DSW-Mitteilung auf 13,98 Millionen Euro summierten. Für die von Politikern kritisierten "Gehaltsexzesse" bei Top-Managern fanden die Aktionärsschützer aber "bis auf wenige Ausnahmen keine Anhaltspunkte". Schärfere Gesetze, etwa um eine Höchstmarke für die Gehälter der Wirtschaftselite festzuschreiben, seien nicht nötig, betonte DSW-Hauptgeschäftsführer Ulrich Hocker in Frankfurt. Er mahnte jedoch: "Managergehälter in zweistelliger Millionenhöhe bringen sozialen Unfrieden in unser Land - darüber sollten wir nachdenken."

Die Topverdiener der DAX-Unternehmen 2007

Rang

Vorstandsvorsitzender

Gesellschaft

Gesamtvergütung pro Jahr (in Tsd.)

1.

Josef Ackermann

Deutsche Bank

13.981

2.

Dieter Zetsche

Daimler

10.014

3.

Wolfgang Reitzle

Linde

8.059

4.

Michael Römer

Merck

7.308

5.

Klaus Kleinfeld

Siemens

6.082

6.

Henning Kagermann

SAP

5.913

7.

Wulf H. Bernotat

E.ON

5.332

8.

Jürgen Hambrecht

BASF

5.212

9.

Michael Diekmann

Allianz

5.200

10.

Martin Winterkorn

Volkswagen

4.926

vollständige Liste



Gehaltsplus auch bei den MDAX-Unternehmen

Auch bei den - erstmals von der DSW untersuchten - MDAX- Unternehmen gab es im Schnitt ein kräftiges Gehaltsplus. Bei den 50 mittelgroßen Unternehmen verdiente ein durchschnittliches Vorstandsmitglied 1,48 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Bezüge im MDAX um 8,34 Prozent. Top-Verdiener unter den MDAX-Vorständen ist nach den DSW-Zahlen Puma-Chef Jochen Zeitz mit einem Gesamtgehaltspaket von 7,2 Millionen Euro.



Deutsche Manager verdienen mehr als französische Kollegen

Im internationalen Vergleich sehen die Aktionärsschützer in deutschen Vorstandsetagen keinen Grund zur Klage: Mit einem Bargehalt von 3,83 Millionen Euro verdiene ein durchschnittlicher DAX-Vorstandschef deutlich mehr als seine Kollegen in Frankreich (2,3 Millionen Euro), der Schweiz (2,99 Millionen Euro) und den USA (3,03 Millionen Euro).

Mehr Themen:
Die größten Konzerne weltweit - Liste der Fortune 500
Marktberichte - Was machen DAX, TecDAX, Dow Jones und Nikkei?
Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal