Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

IBM droht neues Kartellverfahren

Missbrauch der Marktposition  

IBM droht neues Kartellverfahren

20.01.2009, 10:23 Uhr | mash, t-online.de, dpa

IBM mit Problemen (Foto: imago)IBM mit Problemen (Foto: imago) Dem Computerkonzern IBM droht ein neues Kartellverfahren der Europäischen Kommission. Der Großrechner-Hersteller T3 Technologies wollte noch am Dienstag Beschwerde gegen IBM einlegen, berichteten "Financial Times".

IBM, Microsoft & Co. - Die wertvollsten Unternehmen weltweit
Fotoshow - Die Reichsten der Welt

Missbrauch der Marktposition

Indem IBM den Verkauf seines Betriebssystems an den Erwerb der Großrechner koppele, habe der Konzern den Verkauf von Konkurrenzprodukten verhindert und seine Marktposition missbraucht, laute der Vorwurf.

Geschäftsgebahren schadet angeblich Großrechner-Käufern

Weiter werde es in der Beschwerde heißen, dass IBM Patentlizenzen und anderes geistiges Eigentum zurückgehalten und damit den Käufern von Großrechnern in Europa Schaden zugefügt habe.

Vorwürfe nicht zum ersten Mal

Bereits 2007 hatte die Wettbewerbsaufsicht das Großrechnergeschäft des US-Unternehmens unter die Lupe genommen, nachdem das Start-up-Unternehmen Platform Solutions eine ähnliche Beschwerde eingereicht hatte. Die Untersuchung endete allerdings ergebnislos. Im Juli 2008 übernahm IBM den Rivalen.

Mehr Themen:
Kreditklemme trifft BMW - Wohl Antrag auf Staatsbürgschaft
Handel - Metro verpasst sich neue Konzernstruktur
Apple - Steve Jobs nimmt Auszeit
Internet - Carol Bartz wird neue Yahoo-Chefin
Intel - Finanzkrise erfasst Chip-Hersteller

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal